TV-Leser unermüdlich im Einsatz

TV-Leser unermüdlich im Einsatz

Drei Projekte erfüllt, vier weitere bei über 90 Prozent, 12 000 Euro mehr auf den Projektkonten als vergangene Woche um diese Zeit: Es läuft rund bei "Meine Hilfe zählt" - und das dank der ungebrochenen Spendenfreude der TV-Leser.

Trier. Schon kündigt sich wieder ein kleines Jubiläum an: Nur noch vier Projekte fehlen an der magischen Zahl von 150. Und noch sind 9563 Euro in unserem Verdoppelungs-Topf - also noch jede Menge Chancen für potenzielle Spender, ihre Wirkung für den guten Zweck zu verdoppeln.
Mit Stand Freitagnachmittag stehen dafür 39 Projekte zur Verfügung - aber das kann sich stündlich ändern, denn immer wieder kommen neue gemeinnützige Initiativen aus der Region auf unsere Plattform.
Manchmal geht es dann rasend schnell - so wie bei dem Hilfstransport aus Wittlich, der armen Menschen in Lettland helfen soll. Kaum war das Projekt bei "Meine Hilfe zählt" eingestellt, war die Summe schon beisammen. Etwas länger dauerte es bei dem neuen Sandkasten für die Familienbildungsstätte Trier und bei den Leihinstrumenten für die Jugendlichen des Musikvereins Traben-Trarbach. Aber an der Mosel ist die Spendenfreude so ungebrochen groß, dass der Musikverein gleich ein Nachfolgeprojekt im Sinne seiner Jugendarbeit starten will. Mehr darüber in den nächsten Wochen.
Wie man Nachfolgeprojekte erfolgreich startet, zeigt schon seit Jahren die Initiative Papillon, die sich um Kinder krebskranker Eltern kümmert. Statt gigantischer Fördersummen bittet man immer wieder um Unterstützung für das nächste konkrete Projekt. Diesmal geht es um "Familien-Trauer-und-Auftank-Tage" für Kinder, bei denen das Unvorstellbare wirklich eingetreten ist und die ihren Vater oder ihre Mutter an die Krankheit verloren haben. Wenigstens ein paar Tage sollen die Kinder und das verbleibende Elternteil die Chance einer Auszeit bekommen, mit fachlicher Begleitung.
Um dieses Angebot für einen längeren Zeitraum abzusichern, werden 5130 Euro benötigt. Projekt-Nr.: 12452.
volksfreund.de/meinehilfe
Extra

Per Banküberweisung an "Meine Hilfe zählt". Konto 220012 bei der Sparkasse Trier (BLZ 58550130) oder Konto 191919 bei der Volksbank Trier (BLZ 58560103). Im Verwendungszweck bitte die Projektnummer angeben, damit die Spende dem gewünschten Zweck zufließen kann. Spenden ohne Angabe fließen in einen gemeinsamen Topf, der unter allen Initiativen verteilt wird. Falls die Veröffentlichung des Spendernamens im TV gewünscht wird, bitte ein "X" auf dem Überweisungsformular eintragen. Bis zu 200 Euro gilt der Einzahlungsbeleg als Spendenquittung. Hat ein Projekt bereits vor Buchung der Spende das Spendenziel erreicht, kommt der Betrag anderen "Meine-Hilfe-zählt"-Projekten zugute. Online: Unter volksfreund.de/meinehilfe Projekt auswählen, Spendenbutton anklicken, abgefragte Daten eingeben. Jede Spende wird zu 100 Prozent weitergeleitet, der TV trägt die Transferkosten. DiLExtra

Sie sitzen auf dem Boden und schreiben auf den Knien: Grund- und Sekundarschüler in der Region Bokungu-Ikela in der demokratischen Republik Kongo. Dieser Zustand muss sich ändern. Deshalb unterstützt der Verein Konga, dessen Initiatoren aus unserer Region kommen, ein wichtiges Schulbankprojekt. Eltern kümmern sich um Sanierung von Schulgebäuden, im Gegenzug erhalten sie vor Ort angefertigte einfache Schulbänke. Damit wird einheimischen Handwerkern Arbeit und Brot gegeben und ein positiver Kreislauf in Gang gesetzt. Die Materialkosten für eine Schulbank betragen etwa 15 Euro. Um eine Schule auszustatten, sind rund 120 Schulbänke nötig. Zurzeit sollen zwei engagierte Schulen Schulbänke erhalten. TV-Leser haben bereits 3678 Euro unter der Projektnummer 10880 gespendet - es fehlen noch 522 Euro.

Mehr von Volksfreund