1. Aktionen
  2. Meine Hilfe zählt

Wer schafft es vor Weihnachten?

Wer schafft es vor Weihnachten?

Jetzt haben auch die letzten Nachzügler der Onlineabstimmung Niederschlag bei den Projekten von " Meine Hilfe zählt" gefunden, und immer mehr von ihnen dürfen sich Hoffnungen machen auf eine Ausfinanzierung noch vor den Weihnachtsfeiertagen.

Trier. Inzwischen sind bereits 14 Projekte zu zwei Dritteln und mehr finanziert - es sind die nächsten Kandidaten für die Erfüllung ihres Spendenziels. Manche haben einen richtigen Riesensprung gemacht: Der "Kinderbus" des Frauenhauses ging, gerade im TV vorgestellt, direkt auf 91 Prozent. Angesichts der fehlenden Summe von 142 Euro ist der heiß erwünschte moderne Bollerwagen in greifbarer Nähe.
Es wäre ein tolles Weihnachtsgeschenk für die Kinder, die mit ihren Müttern im Frauenhaus eine schwere Zeit erleben.
Wo wir bei Weihnachten sind: Das gemeinsame Weihnachtsfest der Lebenshilfe für behinderte Menschen ohne Familien ist bei 84 Prozent angekommen - die Lücke von 246 Euro sollte ebenfalls bis Heiligabend zu schließen sein (Nr. 7878). Spendenkrösus von der Gesamtsumme her gesehen bleibt die Elternwohnung der Villa Kunterbunt, die es geschafft hat, bei mehr als 70 Unterstützern rund 9400 Euro einzuwerben - 71 Prozent des Bedarfs (Nr. 6764). Es könnte das erste neue Projekt sein, dass die Schallmauer zur fünfstelligen Spendensumme durchbricht.
Erfreulich sind immer wieder neue Benefiz-Aktionen, die "Meine Hilfe zählt"-Initiativen unterstützen. Gerade frisch hereingekommen: Die Musikschule Trier bietet in Kooperation mit der ADD ein Barock-Konzert an, bei dem sich das neue Junge Ensemble für alte Musik erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Am 11. Dezember um 11 Uhr beginnt die Benefiz-Matinee im Rokokosaal des Kurfürstlichen Palais. Im Mittelpunkt steht das Cembalo, das der Musikschule seit einem Jahr gehört - dank einer großzügigen Spende der Rotarier. "Die Hilfe, die wir bekommen haben, wollen wir weitergeben", sagt Musikschulchefin Pia Langer. Kinder und Jugendliche werden auch als Solisten mit Cembalo-Begleitung auftreten, unter anderem mit Werken für Harfe und Flöte. Passenderweise sollen die Spenden, die bei dem eintrittsfreien Konzert eingeworben werden, auch "Meine Hilfe"-Projekten zugutekommen, die sich für Kinder einsetzen.
Wenn Sie Aktionen zur Unterstützung von "Meine Hilfe zählt" starten, lassen Sie es uns wissen - wir berichten gerne. Die Benefiz-revue des Zonta-Clubs zugunsten des Frauen-Notrufs lockte übrigens fast 200 Besucher.
volksfreund.de/meinehilfeExtra

Per Banküberweisung an "Meine Hilfe zählt". Konto 220012 bei der Sparkasse Trier (BLZ 58550130) oder Konto 191919 bei der Volksbank Trier (BLZ 58560103). Im Verwendungszweck unbedingt die vierstellige Projektnummer angeben, damit die Spende dem richtigen Zweck zugeordnet werden kann. Spenden ohne Projektangabe fließen in einen gemeinsamen Topf, der unter allen Initiativen verteilt wird. Falls Veröffentlichung des Spendernamens im TV gewünscht, bitte ein "X" eintragen. Bis 200 Euro wird der Einzahlungsbeleg als Spendenquittung anerkannt. Hat ein Projekt bereits vor Buchung der Spende genügend Geld zur Realisierung, kommt der Beitrag anderen "Meine Hilfe zählt"-Projekten zugute. Online: Unter volksfreund.de/meinehilfe Projekt auswählen, Spendenbutton anklicken und die abgefragten Daten eingeben. Jede Spende wird zu 100 Prozent weitergeleitet. Der TV übernimmt die Transferkosten.