1. Aktionen
  2. Meine Hilfe zählt

Zwei Großspenden bringen Kinderprojekte tüchtig voran

Zwei Großspenden bringen Kinderprojekte tüchtig voran

Aufmerksamen Beobachtern unserer Online-Plattform wird gestern das Herz aufgegangen sein: Um 10 500 Euro sprang der Kontostand mit einem (Doppel-)Schlag nach oben. Grund zur Freude vor allem beim Kinderschutzbund, der Frühförderung und dem Projekt Wasser für Kamerun.

Trier/Ensch. Selber Spaß haben oder wirtschaftliche Erfolge feiern - aber dabei diejenigen nicht vergessen, die Hilfe brauchen: Wie das vorbildlich funktioniert, zeigen zwei neue Großspenden bei "Meine Hilfe zählt".
Zum Beispiel die Firma GKN-Driveline im Trierer Hafen. Sie investierte 20 Millionen Euro in eine neue, hochmoderne Produktionslinie (der TV berichtete) - und nutzte den Anlass der Eröffnung, 5000 Euro für "Meine Hilfe zählt" zu spenden.
Das Geld kommt dem Projekt Trinkwasser für Kamerun zugute, einem engagierten Vorhaben von Mitarbeitern der Trierer Stadtwerke: Sie wollen mit Hilfe einer Filteranlage, die in Trier nicht mehr benötigt wird, täglich 200 000 Menschen mit sauberem Trinkwasser versorgen und damit vielen von ihnen, vor allem Kindern, das Leben retten.
10 000 Euro kostet der Transport der Stahlfilter. Vor allem dank GKN-Driveline sind davon jetzt 69 Prozent finanziert. Aber noch fehlt ein beachtlicher Batzen. TV-Leser, die das Projekt unterstützen wollen, sollten die Projektnummer 8825 notieren.
Starke Initiative der Trierer Lions, ihrer Rotarier-Kollegen und des Golf-Clubs Trier: Sie widmeten den Erlös ihres Benefiz-Golfturniers im Juni mehreren Meine-Hilfe-zählt-Projekten.
Die Startgeld-Einnahmen wurden durch die veranstaltenden Clubs und den Lions-Club Mittelmosel auf stolze 5500 Euro aufgestockt. Die Summe kommt drei Adressaten zugute. Zunächst konnte das Projekt Fachstelle Lichtblick des Kinderschutzbundes ausfinanziert werden, dann wurde auch das neue Lichtblick-Projekt bedacht, dessen Ziel es ist, Kinder aus Familien mit Alkohol- und Drogenproblemen besser auf die Hilfsangebote aufmerksam zu machen (Projekt-Nummer: 9822).
Ein ordentlicher Brocken fließt aber auch an die Kinder-Frühförderung. Dort soll Kindern die oft belastende und anstrengende Behandlung durch ein ansprechendes, kindgerechtes Wartezimmer erleichtert werden. Mehr als 8000 Euro werden gebraucht, dank der Großspende schnellt die Erfüllungsquote auf 74 Prozent. Vielleicht ansteckend für andere. Projekt-Nummer: 7822.
volksfreund.de/meinehilfe
Extra

Per Banküberweisung an "Meine Hilfe zählt". Konto 220012 bei der Sparkasse Trier (BLZ 58550130) oder Konto 191919 bei der Volksbank Trier (BLZ 58560103). Im Verwendungszweck bitte vier- oder fünfstellige Projektnummer angeben, damit die Spende dem gewünschten Zweck zufließen kann. Spenden ohne Projektangabe fließen in einen gemeinsamen Topf, der unter allen Initiativen verteilt wird. Falls Veröffentlichung des Spendernamens im TV gewünscht, bitte ein "X" auf dem Überweisungsformular eintragen. Bis zu einer Summe von 200 Euro wird der Einzahlungsbeleg als Spendenquittung anerkannt. Online: Unter volksfreund.de/meinehilfe Projekt auswählen, Spendenbutton anklicken, abgefragte Daten eingeben. Jede Spende wird zu 100 Prozent weitergeleitet, der Trierische Volksfreund trägt die kompletten Transferkosten.