1. Aktionen
  2. Respekt

Caritas-Helferkreis Wittlich: Sie tun Demenzkranken gut

Caritas-Helferkreis Wittlich: Sie tun Demenzkranken gut

Es sind Stunden, die nicht bezahlbar sind: 40 Ehrenamtliche des Caritas-Helferkreises Wittlich kümmern sich um an Demenz erkrankte Menschen und sorgen für Abwechslung in deren Alltag - und sie entlasten die Angehörigen. Zu Hause oder in Betreuungsgruppen singen, tanzen und basteln sie mit Demenzkranken.

Sie lesen ihnen vor, spielen mit ihnen Gesellschaftsspiele, leiten zur Gymnastik an oder laden zu einem Spaziergang ein. Gezielt fördern sie unter fachlicher Begleitung Feinmotorik, Mobilität und das Gedächtnis. "Ehrenamtliche Helfer sind das Rückgrat unserer Caritas-Sozialstation Wittlich", sagt Barbara Barden vom Caritasverband Mosel-Eifel-Hunsrück.
Sie ersetzten keine professionellen Pflegekräfte, jedoch leisteten sie bei der aufwendigen Betreuung an Demenz erkrankter Menschen oder als Ansprechpartner für pflegende Angehörige wertvolle und wohnortnahe Dienste. Wenn die Helfer kommen, haben die Angehörigen Zeit für sich oder sie können Dinge erledigen, während sie das kranke Familienmitglied gut versorgt wissen. Als "Zeichen der Anerkennung" hat Barbara Barden den rührigen Helferkreis, der 2006 gegründet wurde, für den TV-Ehrenamtspreis "Respekt" vorgeschlagen. kat