1. Aktionen
  2. Respekt

Gut betreut beim Diakonischen Werk und musikalisch fit - TV-Ehrenamtspreis Respekt!: Das sind Ihre Sieger im Monat Juni

Gut betreut beim Diakonischen Werk und musikalisch fit - TV-Ehrenamtspreis Respekt!: Das sind Ihre Sieger im Monat Juni

Die Ehrenamtler beim Betreuungsverein im Diakonischen Werk des Kirchenkreises Trier und der Vorsitzende des Musikvereins 1920 Ruwer-Eitelsbach, Lothar Pelzer, haben die Monatsabstimmung gewonnen. Diesen Menschen ist keine Anstrengung zu viel, um Mitmenschen zu helfen und sie glücklicher zu machen. Diesmal haben 823 Leserinnen und Leser abgestimmt.

Lothar Pelzer hat die Respekt!-Abstimmung der Einzelkandidaten gewonnen. Foto: privat

Trier. Gerne hätte der TV die frohe Botschaft aktuell überbracht. Aber am anderen Ende der Leitung war nur die automatische Stimme zu hören: "Der Teilnehmer ist zurzeit nicht erreichbar."

Natürlich ist die Hilfe, die der Betreuungsverein im Diakonischen Werk des Kirchenkreises Trier für Menschen leistet, die einen Unfall hatten, krank sind, eine seelische Krise durchleben oder einfach altersbedingt Unterstützung brauchen, sehr zeitaufwendig.

Diese Gruppe, die rund 80 Mitglieder umfasst, ist Monatssieger im Juni geworden. Der Trierer Gästeführer Ewald Thömmes hat sie vorgeschlagen, und damit ins Schwarze getroffen. Er war in seinem Vorschlag der Meinung: "Professionelle Betreuer reichen einfach zahlenmäßig nicht aus." Außerdem werde die Zahl der Hilfsbedürftigen wegen des demografischen Wandels immer größer.

Durch die Wahl der TV-Leser wird das sicherlich wieder einen Motivationsschub bewirken.

Auch der Einzelsieger im Juni, der Vorsitzende des Musikvereins Ruwer-Eitelsbach, Lothar Pelzer, war telefonisch nicht erreichbar. "Musik ist für mich ein Stück Leben", sagte er dem TV vor seiner Kandidatur. Das ist bei dem heute 55-Jährigen so, seit er als Neunjähriger dem Verein beitrat. Seine lockere Art, nicht nur an seinem Instrument, Schlagzeug und Percussion, sondern auch als Festredner und Moderator kommt bei den Menschen an. Selbst bei Kondolenzreden findet er immer den richtigen Ton.

Im Juni stimmten insgesamt 823 TV-Leser ab. Die Gewinner-Gruppe in der Jahresabstimmung erhält ein Preisgeld in Höhe von 5000 Euro für ihr ehrenamtliches Engagement. Der Einzelsieger wird mit einer hochwertigen Reise belohnt. Die nächsten Kandidaten werden in der Mittwochausgabe vorgestellt. doth
Alle Infos zum Volksfreund-Ehrenamtspreis gibt es natürlich auch online unter:
volksfreund.de/respekt