1. Aktionen
  2. Respekt

Kleinkunst, Kinder und Natur

Kleinkunst, Kinder und Natur

Der Vorstand des Vereins Kleinkunst in Manderscheid (KiM) und Walter Koch, der zehn Jahre lang als Naturtrainer des Nabu mit Kindergartenkindern in Pellingen gearbeitet hat, haben die Monatsabstimmung des TV-Ehrenamtspreises Respekt! gewonnen. Sie sind mit ihrem Engagement Vorbilder. Diesmal haben 337 Leser abgestimmt.

 Hanne Boll, Else Öhms, Gunda Irle und Michael Moll (von links) bilden den Vorstand von Kleinkunst in Manderscheid (KiM). Foto: privat
Hanne Boll, Else Öhms, Gunda Irle und Michael Moll (von links) bilden den Vorstand von Kleinkunst in Manderscheid (KiM). Foto: privat Foto: (h_st )

Trier. "Das ist ja toll. Damit habe ich gar nicht gerechnet", sagt Michael Moll, Vorsitzender des Vereins Kleinkunst in Manderscheid (KiM). Und fährt fort: "Das trifft sich gut, denn wir organisieren gerade das neue Jahresprogramm." Moll hofft jetzt darauf, dass auch Kabarettfreunde von weiter her nach Manderscheid kommen, um diese Kunstform zu genießen.
Es sei eine Würdigung der Arbeit, so Moll, obwohl er ehrenamtliches Engagement im sozialen Bereich weit höher einstuft. Trotzdem freue sich ein kleiner Verein riesig, denn KiM werde jetzt von weiteren Kreisen wahrgenommen. Die Truppe um Michael Moll ist bemüht, den Zuschauern hohe Qualität für kleines Geld anzubieten: "Wenn jetzt mehr Leute kommen, wirkt sich das positiv auf unser Programm aus."
"Das darf doch nicht wahr sein. Das ist prima", staunt Walter Koch aus Pellingen (VG Konz). Zehn Jahre lang hat er als Naturtrainer für den Naturschutzbund (Nabu) Kindergartenkindern im Wald die Natur und deren Zusammenhänge erklärt. Dafür wurde Koch auch von der Ortsgemeinde geehrt (der TV berichtete). Ganz aufs Altenteil zurückziehen will sich der 69-Jährige aber noch lange nicht: "Ich führe mit anderen Aufsicht in der Trie rer Schatzkammer." Auch hier will er sich weiterbilden und die Historie der Stadt Kindern erklären können.
Ein wenig Abschiedsschmerz hat Koch schon in Pellingen verspürt: "Die Kinder sind so grundehrlich und wissbegierig." Hin und wieder will er deshalb bei der Waldgruppe vorbeischauen und ein wenig mithelfen. Zum Monatssieg des TV-Ehrenamtspreises sagt Koch: "Dieser Erfolg tut mir gut."
Im Oktober stimmten insgesamt 337 TV-Leser ab. Die Gewinner-Gruppe in der Jahresabstimmung erhält ein Preisgeld in Höhe von 5000 Euro für ihr ehrenamtliches Engagement. Der Einzelsieger wird mit einer hochwertigen Reise belohnt.

Alle Infos natürlich auch online unter:
volksfreund.de/respekt

Die nächsten Kandidaten werden in der kommenden Mittwochausgabe vorgestellt.