Sieger im Monat April, Kategorie Gruppen: Die Frauen vom Vorstand des Karnevalvereins Kelberg

Sieger im Monat April, Kategorie Gruppen: Die Frauen vom Vorstand des Karnevalvereins Kelberg

Dem Karnevalsverein Kelberg (KVK) drohte vor rund drei Jahren das Aus. Im zweiten Anlauf einer Mitgliederversammlung konnte der Verein gerettet werden, weil vier Frauen zu einem funktionsfähigen Vorstand gewählt wurden: Madlen Dahlhausen, Christiane Saxler, Marlene Denskat, Verena Bell.

Laudator: Dr. Klaas Michel

Nach dem Karneval ist vor dem Karneval. Auch wenn Rosenmontag erst ein paar Tage her ist. Wir haben hier wieder Narren, besser gesagt, Närrinnen auf der Bühne: Verena Bell, Madlen Dahlhaus, Marlene Denskat und Christiane Saxler, die Respekt!-Gruppensiegerinnen im April.

Viermal geballte Frauenpower, die den Herren der Schöpfung gezeigt haben, wie ausgelassener Frohsinn gut geht.

Noch vor drei Jahren drohte ihrem KVK, dem Karnevalsverein Kelberg, das Aus. In der Session 2013 zog der damalige Vorstand die Reißleine. Wegen finanzieller und organisatorischer Schwierigkeiten - zu wenig Geld, zu wenig Helfer. Auch wenn die Kappensitzung im Festzelt legendär waren und Gastredner und Kultbands wie Geier Sturzflug eingeflogen wurden, die Ehrenamtlichen konnten diese Aufwand nicht mehr stemmen.

Und so fiel die Session 2013 in Kelberg einfach aus. Keine Eröffnung, keine Sitzungen. Ohne den Brauchtumsverein Köttelbach und die Karnevalsfreunde Zermüllen hätte es nicht einmal einen Weiberdonnerstag und einen Fastnachtsumzug gegeben.

Unmöglich, sagten sich Verena Bell, Madlen Dahlhaus, Marlene Denskat und Christiane Saxler. Im zweiten Anlauf einer Mitgliederversammlung ließen sie sich zur Geschäftsführerin, Vorsitzenden, Kassiererin und Schriftführerin wählen.

Der neue, und überwiegend weibliche, Vorstand verlegte die Sitzungen vom Zelt in die Hochkelberghalle und verzichtete auf große Namen. Pünktlich zum 40-jährigen Bestehen war der KSK wieder aktiv. Von der ersten Session unter neuer Regie schwärmen die Kelberger Narren heute noch.

Ortsbürgermeister Wilhelm Jonas ist so begeistert vom Mut dieser Damen und ihrem neuen Konzept, dass er die vier für den TV-Ehrenamtspreis vorgeschlagen hat.

Dank ihnen geht die Narretei in Kelberg weiter. Meine Damen und Herren, ich bitte Sie um einen großen Applaus für die Damen im Vorstand des KVK.