1. Aktionen
  2. Respekt

Sieger im Monat Oktober, Kategorie Einzelkandidaten: Jürgen Haubrich vom KV Blau-Weiß 09 Ehrang

Sieger im Monat Oktober, Kategorie Einzelkandidaten: Jürgen Haubrich vom KV Blau-Weiß 09 Ehrang

Die Fastnacht ist ein wichtiges Stück im Leben von Jürgen Haubrich. 44 Jahre steht er in jeder Session in der Bütt, alleine und seit nunmehr 39 Jahren mit Willi Feil als "Viezbrieder". Ehriker Prinz war er natürlich auch schon - im Jahr 1975. Und auch bei den Theateraufführungen seines Vereins steht er auf der Bühne.

Laudator: Lars Ross

Ein bisschen wehmütig dürfte ihm zumute sein, unserem Respekt!-Sieger im Oktober. Denn seit Aschermittwoch ist alles vorbei im Karneval. Und dem hat sich Jürgen Haubrich seit 44 Jahren - die Zahl stimmt wirklich!, meine Damen und Herren - mit Haut und Haaren verschrieben. Davon die letzten 35 Jahre als erster Vorsitzender der 350 Mitglieder im Theater- und Karnevalsverein Blau-Weiß 09 Trier-Ehrang.

Die Fastnacht ist ein wichtiges Stück im Leben von Jürgen Haubrich. 44 Jahre steht er in jeder Session in der Bütt, alleine und seit nunmehr 39 Jahren mit Willi Feil als "Viezbrieder". Ehriker Prinz war er natürlich auch schon - im Jahr 1975. Und auch bei den Theateraufführungen seines Vereins steht er auf der Bühne.

Die Liste der einschlägigen Ehrungen ist ellenlang: Verdienstorden und Ehrennadeln in Hülle und Fülle. Vom eigenen Verein über das Land Rheinland-Pfalz bis zu hin zum Bund Deutscher Karneval. Für 40 Jahre in der Bütt bekam Jürgen Haubrich 2012 den Blau-Weißen Spottvuurel-Orden, vor zwei Jahren gesellte sich der Spaaßvuurel-Orden der KG Onner Ons hinzu.

Jürgen Haubrich ist Ehrensenator seines Vereins und Ehrenvorsitzender der Gemeinschaft Ehranger Ortsvereine.

Und auch der TV-Ehrenamtspreis war nicht seine einzige Auszeichnung im vergangenen Jahr. So erhielt Jürgen Haubrich den "Oscar des Karnevals", den Zinnhannes Kulturpreis der Rheinischen Karnevals Korporationen (RKK) für sein Lebenswerk erhalten. Und die Stadt Trier verlieh ihm ihren Kulturpreis.

Trotz der vielen Sessionen und Inthronisationen ist Jürgen Haubrich nicht der Mensch, der die Leute
schon durch bloßes Mundaufmachen zum Lachen bringt. Sein Humor ist subtiler. Und um so lange einen Verein zu führen, dazu gehört sowieso wesentlich mehr: So kümmert sich Jürgen Haubrich
auch um Details, indem er beispielsweise die Tische bei Veranstaltungen eindeckt. Und er braucht ein starkes Team. Einer von ihnen ist Stellvertreter Dennis Labarbe, der seinen Präsi für den TV-Preis vorgeschlagen hat.
Jürgen Haubrich, geben Sie uns die Ehre auf der Bühne. Dieser Applaus würdigt erneut Ihre närrischen Verdienste.