1. Aktionen
  2. ZeiLe-Projekt

Herzensprojekt als Zukunftsinvestition

Herzensprojekt als Zukunftsinvestition

Rund 30 Unternehmensvertreter informierten sich am Donnerstagabend über das TV-Azubi-Projekt "ZeiLe". Professorin Michaela Maier gab einen Einblick in die Erfolgsgeschichte von "Zeitung lesen macht Azubis fit".

Trier. Es ist eine erschreckende Zahl: 74 Prozent aller Unternehmen, die nicht ausbilden, begründen dies mit den fehlenden Qualifikationen von Schulabgängern. 54 Prozent aller ausbildenden Unternehmen beklagen die fehlende Sprachkompetenz ihrer Azubis.

Diese Ergebnisse einer IHK-Studie präsentierte Professorin Michaela Maier von der Universität Koblenz-Landau bei einer Infoveranstaltung des TV - aber sie kennt auch Wege aus der Krise: Das seit 2006 erfolgreich praktizierte Zeitungsleseprojekt "ZeiLe", das seinen Ursprung in Ludwigshafen hat. Seit 2009 beteiligt sich auch der TV an diesem landesweiten Azubi-Projekt. Nun liegen erste Ergebnisse für das laufende Ausbildungsjahr vor. "Noch sind nicht alle Ergebnisse ausgewertet, aber wir prognostizieren eine Steigerung des Allgemeinwissens der Teilnehmer von mindestens 15 Prozent", sagte Maier, deren Institut die wissenschaftliche Begleitung von "ZeiLe" organisiert - die für die teilnehmenden Unternehmen kostenlos ist. Die 149 Auszubildenden, die über den TV an "Zeitung lesen macht Azubis fit" in den Genuss der vom Arbeitgeber finanzierten täglichen Zeitungslektüre kommen, haben ebenfalls enorm profitiert - mehr Allgemeinwissen, höhere Sprachkompetenz, bessere Noten in der Berufsschule. "Das Projekt verbessert die Zukunftschancen der Azubis erheblich", lautet Maiers Fazit, "die jungen Menschen werden zudem ans tägliche Zeitunglesen herangeführt."

Wie die Langzeitstudie beweist, hat sich bei allen Teilnehmern der Wissensstand, der durch Allgemeinwissenstests und Rätsel zu Zeitungsthemen überprüft wird, linear erhöht. Besonders Hauptschüler haben profitiert, aber auch Abiturienten. Vor allem das Politikwissen steigert sich erheblich, ein Fakt, der TV-Chefredakteurin Isabell Funk freut: "Wer Zusammenhänge nicht versteht, engagiert sich nicht für Gesellschaft und Politik. Somit übernimmt der TV mit dem Projekt auch gesellschaftliche Verantwortung."

Maier erläuterte den rund 30 Unternehmensvertretern - darunter auch einige Azubis, die gerade an "ZeiLe" teilnehmen, den Ablauf des Projekts und speziell der wissenschaftlichen Begleitung. Unternehmen, die im laufenden Jahr schon in den Genuss von "ZeiLe" kamen, lobten das Projekt ebenfalls, viele werden ihre Auszubildenden auch im kommenden Ausbildungsjahr wieder anmelden.

TV-Geschäftsführerin Inga Scholz bezeichnete "ZeiLe" als "Herzensprojekt des TV" und sagte: "Angesichts von Studien wie Pisa ist das Projekt eine Investition in die Zukunft der Unternehmen." Sie stellte zudem die finanzielle Förderung von "ZeiLe" durch den Landesverband der Zeitungsverleger Rheinland-Pfalz/Saarland sowie durch das Mainzer Bildungsministerium heraus. Der TV bietet allen Unternehmen neben den wissenschaftlich belegten Vorzügen weitere Vorteile an, die von Projektleiter Björn Pazen sowie Projektmanagerin Sabine Hemmerling vorgestellt wurden. extra Anmeldung zum Projekt: Unter www.volksfreund.de/azubi-projekt können Sie Ihr Unternehmen für "Zeitung lesen macht Azubis fit" (Start: 1. August) anmelden. Dort finden Sie auch detaillierte Informationen zu den Vorteilen. Die einzigen Kosten, die entstehen, sind die für die TV-Abos der teilnehmenden Azubis, die wissenschaftliche Begleitung ist kostenlos. Fordern Sie weitere Informationen per Mail von azubi-projekt@volksfreund.de an! (BP)