Alle Kinder sollen zur Schule

Alle Kinder sollen zur Schule

Vielleicht geht ihr gerade nicht so gern in die Schule. Weil ihr einen Lehrer nicht mögt oder in einem Fach nicht gut klarkommt. Aber was ist später? Ohne Schule habt ihr kaum eine Chance auf eine gute Ausbildung und einen spannenden Beruf.

Deshalb haben alle Kinder in Deutschland das Recht, in die Schule zu gehen. Es gibt sogar im Gesetz eine Pflicht, zur Schule zu gehen. Aber was ist mit den Kindern von Leuten, die ohne Erlaubnis der Behörden in Deutschland leben? Die Kinder von Menschen, die illegal hier sind, haben das gleiche Recht auf Bildung wie deutsche Schüler, sagt die Politikern Ulla Burchardt. Dies müsse endlich in den Vorschriften der 16 Bundesländer und Deutschlands stehen, forderte sie. Im Moment seien Schulleiter, Lehrer und auch Mitschüler eher so etwas wie "Hilfs-Sheriffs" der Ausländerbehörden, erklärte Ulla Burchardt. Sie würden aufgefordert, Kinder zu melden, die mit ihren Eltern möglicherweise illegal hier leben. Besonders krass sei die Lage in Hessen: Dort werde den Lehrern sogar mit Strafen gedroht, wenn sie solche Schüler nicht melden. Die Folge: Viele der Kinder gehen gar nicht erst zur Schule. Zum Beispiel, weil sie und ihre Eltern Angst haben, erwischt und aus dem Land geworfen zu werden. hpl/bre