Alles im Griff

Nach der Schule steht der nächste Schritt an: Eine Ausbildung bei WITTE Automotive in Bitburg ist abwechslungsreich und zukunftsorientiert. Das weltweit tätige Unternehmen beschäftigt 300 Mitarbeiter am Standort Bitburg und gehört zu den größten Arbeitgebern der Region.

WITTE Automotive steht für schlüssige Konzepte für die Automobilwelt. Die WITTE Gruppe ist weltweit im Einsatz und fertigt neben dem Stammsitz in Velbert und Werken in Stromberg und Niederberg auch an Standorten in Tschechien und Bulgarien. WITTE Bitburg gehört seit 1995 dazu und produziert technische Kunststoffteile mit anspruchsvollen Oberflächen. Hier werden Türaußengriffe für große Automobilkonzerne hergestellt, pro Woche verlassen sage und schreibe 400.000 Griffe das Werk in Bitburg. Ab August werden für folgende Berufe jeweils drei Ausbildungsplätze vergeben: Zum einen könnt ihr euch für Verfahrensmechaniker Kunststoff-/Kautschuktechnik (m/w) bewerben, zum anderen gibt‘s den Ausbildungsberuf des Werkzeugmechanikers (m/w). Diese dauern in der Regel drei Jahre und werden am Ende belohnt, denn bei gutem Abschluss werden Auszubildende in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen. Dabei ist Teamorientierung und Zuverlässigkeit wichtig: "Wir führen eine offene Kommunikation mit den Azubis, die bereit sein sollten, sich einzubringen und Herausforderungen anzunehmen", sagt Ausbildungsleiter Thomas Demant. Beim jährlich in Velbert stattfindenden Azubi-Event stellen sich die Neuen vor und lernen die anderen Auszubildenden bei diversen Unternehmungen kennen. Ihr seid interessiert? Dann schickt eure aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an manuela.karst@witte-automotive.de .