Alle Home-Artikel vom 06. Januar 2019

Fliegende Fichten, gehäkelte Elche

Einmal im Jahr feiert das pfälzische Walddorf Weidenthal euphorisch eine Art Super Bowl im Christbaumwerfen. Dann verfolgen Hunderte Zuschauer aus Nah und Fern im Südwesten Deutschlands, wie Männer und Frauen trotz Kälte und Feuchtigkeit Fichten über den Sportplatz schleudern - bei der „Weltmeisterschaft“ im Weihnachtsbaumwerfen. „Unsere WM besitzt weltweit ein Alleinstellungsmerkmal“, meint Organisator Herbert Laubscher stolz. „Es gibt kein ähnliches Event dieser Größenordnung.“ mehr

Ausstellung

Spannender Parcours im Feuerwehr-Erlebnis-Museum

(red) Die Besucher des Rheinland-Pfälzischen Feuerwehrmuseums, Neuer Markt 2  in Hermeskeil erwartet ein spannender Parcours durch viele Themenbereiche. So erfahren sie etwa, welche Ereignisse die Gründung der ersten  Feuerwehren beeinflusst haben, wie man früher Feuer bekämpfte und welche Aufgaben die  heutige Feuerwehr hat.  Sie erleben unter anderem die Werkzeuge der Feuerwehr im Wandel der Zeit, die Entwicklung der Fahrzeuge und erfahren mehr über die Restauration wertvoller Exponate. mehr

Tourismus

10 000 Menschen in der „Unterwelt“ in Traben-Trarbach

Zehn Jahre nach der ersten Führung „Ausflug in die Traben-Trarbacher Unterwelt“ haben im Jubiläumsjahr 2018 erstmalig 10 000 Gäste an dieser Führung teilgenommen. „Wir freuen uns, dass die Führung durch die Traben-Trarbacher Unterwelt so beliebt ist“, berichtet Kirsten Haag, kommissarische Leiterin der Tourist-Information Traben-Trarbach. „In den nächsten Jahren rechnen wir mit einem weiteren Zuwachs an Teilnehmern“, ergänzt sie. mehr

Hans: Bürgernähe Grund für starke saarländische Präsenz

Saarlands Regierungschef Tobias Hans (CDU) vermutet den Grund zu kennen, warum es viele saarländische Politiker bis ganz nach oben in Berlin geschafft haben. „Es liegt, glaube ich, wirklich daran, dass wir Saarländer durch unsere Verwurzelung, durch unsere räumliche Nähe und den täglichen Kontakten zu den Bürgerinnen und Bürgern ein bisschen eher das Ohr an den Menschen und an ihren Problemen haben“, sagte Hans der Deutschen Presse-Agentur. mehr

Mainzer OB für Citybahn: Sieht aber erst Wiesbaden am Zug

Der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) hat sich grundsätzlich für den Bau der Citybahn zwischen Mainz, Wiesbaden und Bad Schwalbach ausgesprochen. „Ich finde es ein gutes Projekt und würde mich freuen, wenn es kommt“, sagte Ebling der Deutschen Presse-Agentur in Mainz. „Fakt ist aber auch, dass es im Moment im Wesentlichen davon abhängt, ob es gelingt, in Wiesbaden eine breite Unterstützung für die Citybahn zu bekommen.“ Ob dazu die Stadtverordnetenversammlung ausreiche oder es einen Bürgerentscheid gebe, könne er nicht sagen. „Das müssen die Wiesbadener beantworten.“ mehr