1. Archiv

Akribischer Analyst

Akribischer Analyst

Burgen/Osann-Monzel. (L.S.) Marcel Lorenz begann mit drei Jahren beim FC Burgen mit dem Fußballspielen und blieb bis zur C-Jugend dort. Anschließend wechselte er zum Leistungs-Jugendzentrum des SV Wittlich und erzielte mit dem Einzug ins Finale der Südwest-Meisterschaft in der B- Jugend gegen den FSV Mainz seinen bis dato größten Erfolg.

Erste Seniorenstation war der damalige Landesligist SG Haag/Horath, anschließend rettete er mit seinem Last Minute- Tor gegen Dreis/Dörbach den Haagern die Bezirksliga-Zugehörigkeit. Danach spielte er ein Jahr in Dörbach in der Bezirksliga. Ab 2004 ist er Spielertrainer beim FC Burgen. Sein erster rainer war Werner Später. Am meisten gelernt hat Lorenz nach eigener Aussage von den Trainern Elmar Becker und Werner Platz (beide A-Jugend SV Wittlich). Er legt im Training besonderen Wert auf das Kurzpass-Spiel sowie das schnelle Umkehrspiel. Lorenz sich mit seinem Heimatverein mittelfristig in der A-Liga etablieren. Marcel Lorenz arbeitet akribisch bei der Fehleranalyse.

Steckbrief

geboren am: 17. 11. 1976 in Bernkastel-Kues Gewicht: 84 Kilo Größe: 1,78 Meter Beruf: angehender Versicherungsfachmann ´ Wohnhaft in Osann-Monzel, Trainer C-Lizenz, Trainer Kreisfußballschule Mosel und beim DFB-Mobil des FV Rheinland Vorbilder: Mehmet Scholl, Boris Becker Hobbys: Tennis