1. Archiv

Alles, was sich dreht

Alles, was sich dreht

ERFURT/TRIER. (red) In Erfurt wurden die Deutschen Meisterschaften im Karnevalistischen Gardetanzsport des Bundes Deutscher Karneval in fünf verschiedenen Disziplinen ausgetragen. Mit dabei war erstmals das Tanzcorps der Stadtgarde Trier.

Gänsehaut-Atmosphäre zur Eröffnung - eine abgedunkelte Halle, Countdown, dann das Lied von Herbert Grönemeyer: "Alles, was sich dreht". Und natürlich auch die Füße der Tänzer und die Röcke der Damen. Die Trierer Trainerin Petra Oly-Schilling musste die Formation noch kurzfristig verletzungs- und krankheitsbedingt auf zwei Positionen umbesetzen. Damit wurde das ohnehin schon angespannte Nervenkostüm auf eine harte Probe gestellt. Schließlich tanzte die gemischte Garde vor 3500 Zuschauern auf einer riesigen Bühne in der voll besetzten großen Messehalle in Erfurt. Der amtierende dreifache Verbands-Meister konnte durch die Ausfälle nicht ganz an die Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen. Dennoch war Trainerin Oly-Schilling mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Die gemischte Garde der Stadtgarde Trier schaffte es unter die besten 15 Gemischten Garden Deutschlands. Teilnahme schon ein riesiger Erfolg

Trainerin Petra Oly-Schilling war hochzufrieden: "Die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften ist ein riesiger Erfolg für uns. Das ist der Traum von mehr als 2000 Gruppen. Es war in einer Saison schon sehr schwer, nur die Halbfinals zu erreichen." Nur die besten 15 Teilnehmer jeder Disziplin hatten am Ende der Saison die Chance, bei der Deutschen Meisterschaft mitzutanzen. In den kommenden Wochen finden Probetrainings statt, an denen alle tanzbegeisterte Kinder und Jugendliche teilnehmen können. Dringend gesucht werden tanzbegeisterte junge Männer für die Gemischte Garde (keine Vorkenntnisse erforderlich), Telefon 0651/1708833.