1. Archiv

Auf der Zielgeraden

Auf der Zielgeraden

TRIER/HERMESKEIL. Da waren's nur noch vier. Um den begehrten Modern Music Award 2006 spielen am morgigen Freitag, 20. Oktober, die "Hoboscopes", "Stroke of Fate", "Eagle and the damage done" sowie "Edit the sad parts". Dem Sieger winken 1500 Euro. Die Veranstaltung, die im Trierer Exhaus stattfindet (Beginn: 20 Uhr), wird vom TV präsentiert.

Vier Bands, ein Ziel - nämlich beim Nachwuchswettbewerb "Modern Music Award" morgen Abend die Exhaus-Bühne als Sieger zu verlassen. Noch ist für jeden Teilnehmer alles möglich. "Ich kann beim besten Willen keinen Tipp abgeben, auch nicht hinsichtlich meines persönlichen Favoriten, weil ich das Finale und die einzelnen Performances abwarten will", erklärt Jury-Mitglied Dorothée Popp dem TV.Doch immer schön der Reihe nach. Bei der ersten Vorrunde am 7. Oktober im Hermeskeiler "Madhouse" konnte die Trierer Gypsie-Folk-Punk-Band "The Hoboscopes" um ihren extrovertierten Frontmann Ben Wood den ersten Platz ergattern, und nicht nur bei Jury-Mitglied Dorothée Popp einen bleibenden Eindruck hinterlassen: "Ich hatte am Tag nach der ersten Runde in Hermeskeil einen Ohrwurm, nämlich ,Oh No!' von den Hoboscopes." Austragungsort für die zweite Vorrunde am 14. Oktober war das Trierer Exhaus. Dort hatten die Rock'n Roller "Eagle and the damage done" am Ende die Nase vorn und erspielten sich verdient den Einzug ins Finale. Platz zwei ging an den Rapper Berni Robert alias "Edit the sad parts" aus Trier. Ursprünglich angedacht war es, nur den besten Zweitplatzierten aus einer der beiden Vorrunden im Finale antreten zu lassen, doch aufgrund der jeweils äußerst knapp ausgefallenen Entscheidungen habe man sich letztlich dazu entschieden, eine vierte Band hinzu zu nehmen, hieß es seitens der Jury. Ebenfalls den Sprung in die Endrunde schaffte deshalb die Hermeskeiler Metal-Band "Stroke of Fate", die bei der ersten Vorrunde die meisten Publikumsstimmen für sich verbuchen konnte.

Modern Music Award (Finale), Freitag, 20. Oktober, Beginn: 20 Uhr, Exhaus Trier. Der Eintritt beträgt fünf Euro.