1. Archiv

Den Roten Teufeln das Glück zurückgebracht

Den Roten Teufeln das Glück zurückgebracht

Ein großer Tag für die Spieler der F-Jugendlichen der JSG Lösnich/Kineim. Sie durften am achten Spieltag der 2. Bundesliga beim Spiel des 1. FC Kaiserslautern gegen den VfL Osnabrück mit den "Großen" einlaufen.

Kaiserslautern. (khg) Nicht jeder kann von sich behaupten, einmal im nahezu 50 000 Zuschauer fassenden Fritz-Walter-Stadion, der Wettkampfstätte des mehrfachen deutschen Fußball-Meisters aus der Pfalz, eingelaufen zu sein. Die Nachwuchskicker aus Lösnich und Kinheim sind seit kurzem mit dieser besonderen Erfahrung ausgestattet. Dabei gelang dem arg gebeutelten FCK ausgerechnet der erste Heimsieg nach langer Durststrecke.Seit der Wiederaufnahme des Jugendfußballs vor etwa acht Jahren verfügt die JSG Lösnich/Kinheim über 35 Spieler, verteilt auf sämtliche Altersklassen. Betreut und trainiert werden die Kinder von Frank Pohl, Udo Mathy, Elmar Brohl, Jörg Servatius, Pascal Loersch und Frank Steffens. Als Jugend-Koordinator fungiert Uwe Sausen. Im Vordergrund des Jugendkonzepts der JSG steht die Einbindung aller Spieler und der Spaß am Fußball - den dürften die 35 Kinder während des unvergesslichen Nachmittags mit ihren Stars vom FCK gehabt haben.