Der Erste Weltkrieg aus der Sicht Luxemburger Autoren

Der Erste Weltkrieg aus der Sicht Luxemburger Autoren

Mit den Reaktionen luxemburgischer Autoren auf die Besetzung des Landes im Ersten Weltkrieg befasst sich zurzeit eine Ausstellung im Literaturarchiv "Centre national de littéra-ture" (CNL). Die Schau widmet sich unter dem Titel "Luxemburg und der Erste Weltkrieg - Literaturgeschichte(n)" der Krisenzeit um 1914 und ihrer Verarbeitung in der Literatur.


Zu den Themen zählen etwa die Reaktionen auf Invasion und Besetzung, auf Bombardierungen und Hunger sowie auf das Kampfgeschehen jenseits der Grenzen. Aufgezeigt wird auch, wie die Autoren zu den Entwicklungen der Nachkriegszeit Stellung nahmen. Die Ausstellung ist noch bis zum 18. September 2015 zu sehen. redGruppenführungen können gebucht werden unter der Telefonnummer 00352/326955-1.
Weitere Informationen zur Schau und zu den Öffnungszeiten gibt es im Internet auf der Seite www.cnl.public.lu