1. Archiv

Der freiwillige Absteiger

Der freiwillige Absteiger

Trier. (R.S.) Rheinlandliga Frauen: HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch - TuS Daun 16:17 (7:11) Im Spiel gegen die stark ersatzgeschwächte Hunsrück-HSG reichte es am Ende für die Eifelerinnen für einen knappen Sieg.

Zwar führte Daun über 3:1, stand gut in der Abwehr und legte damit den Grundstein zum schnellen Spiel nach vorne, hatte aber eine insgesamt schwache Wurfausbeute. "Wir haben Astrid Christ im HSG-Tor die Bälle genau dahin geworfen, wo sie stark ist. Zu wenig haben wir versucht, die Bälle oben im Tor zu versenken", klagte Dauns Trainerin Marion Reufsteck. Den Vier-Tore-Vorsprung behaupteten die Gäste dann bis zum 14:10 in der 40. Minute, verzettelten sich dann in Einzelaktionen und kassierten in der 51. Minute den 15:15-Ausgleich. "Meine Mannschaft hat jedoch Sieges- und Kampfeswillen gezeigt", sagte die Dauner Trainerin.

HSG Mertesdorf/Ruwertal - TG Boppard 35:14 (16:8) Die Ruwertal-HSG schlägt den Tabellenletzten und hätte damit eigentlich die Klasse gehalten, wird aber aufgrund der personellen Situation freiwillig aus der Rheinlandliga absteigen: "Von den wenigen Spielerinnen werden uns einige berufsbedingt nicht mehr zur Verfügung stehen, aus der zweiten Mannschaft will keine Spielerin nach oben", erklärt Wagner die Situation.

Die HSG zog über 5:3 und 8:5 mit fünf Treffern in Folge zum 13:8 einem ungefährdeten Sieg entgegen. "Wir haben aus dem Hinspiel gelernt, hatten eine Spielerin mehr und kamen aus einer offensiven Deckung zu vielen Gegenstoßtoren. Boppard leistete sich gegenüber dem Hinspiel eine Vielzahl technischer Fehler. Beim 26:10 in der 40. Minute war der Käse dann schließlich gegessen", meinte Wagner.