1. Archiv

ELF FRAGEN AN...

ELF FRAGEN AN...

...Markus "Haupi" Bernard, Mittelfeld-Ass der SG Dhrontal/Haag (Kreisliga A):Was war Ihr schönstes Erlebnis als Fußballer? Der Klassenerhalt im letzen Spiel der Saison 2001/02 in der Bezirksliga West mit Trainer Peter Petry.Was war Ihr schlimmstes Erlebnis als Fußballer?

Ein Kreuzbandriss im linken Knie nach einem Zweikampf im Spiel gegen den TuS Platten in der Saison 2003.Wer ist Ihr sportliches Vorbild? Hans-Peter Briegel und Andreas Brehme wegen ihrer kämpferischen Einstellung auf dem Platz.Von wem haben Sie am meisten gelernt? Von den beiden Trainern Willi Brandt und Bernd Schreiber, die mich beim SV Haag unter ihren Fittichen hatten.Mit wem spielen Sie am liebsten zusammen? Mit meinen Mannschaftskameraden der neugegründeten SG Dhrontal/Haag.Für das Spiel am Sonntag gegen den Tabellenführer SV Lüxem wünsche ich mir... ...endlich wieder einen "Dreier" für meine Mannschaft - und dies ohne weitere Verletzungen von Mitspielern.Auf wen tippen Sie in Ihrer Liga als Meister? Auf den SV Lüxem, da diese Elf in dieser Saison die beste Mannschaft ist.Wenn Sie eine Million Euro im Lotto gewinnen würden, was würden Sie sich davon kaufen? Einen Traumurlaub mit meiner Lebensgefährtin Anne Falkenburg aus Piesport und eine Kneipe in meinem Wohnort Haag im Hunsrück mit einem Wirt mit sehr langen Öffnungszeiten.Was trinken Sie nach dem Spiel? Zuerst Sprudel und danach ein gut gekühltes Stubbi.Welche drei Dinge würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen? Alle Leute, die ich mag, eine lange Pipeline von Bitburg zur einsamen Insel und einen Fußball.Was ist Ihr größter Traum - außerhalb des Fußballs? Viel Gesundheit, viel mehr Zeit mit meiner siebenjährigen Tochter Lena, die bei ihrer Mutter lebt, sowie den Erhalt meines Arbeitsplatzes als Maschinenführer bei der Firma Papier Mettler in Morbach. /jöl(F.Z.)