1. Archiv

ELF FRAGEN AN...

ELF FRAGEN AN...

...Rene Kallenberg, Mittelfeldspieler des B-Ligisten FC Gornhausen:Was war Ihr schönstes Erlebnis als Fußballer? Der Aufstieg mit dem SV Veldenz 1999 in die Kreisliga C sowie der Aufstieg in die Kreisliga B 2002 mit der Reserve der SG Niederemmel/Piesport.Was war Ihr schlimmstes Erlebnis als Fußballer?

Die bittere 1:8-Niederlage mit dem FC Gornhausen beim FC Bischofsdhron in der Saison 2004/2005. Nach einer 1:0-Führung kassierten wir vier Gegentore innerhalb von fünf Minuten - das war die höchste Niederlage in meiner bisherigen Laufbahn.Wer ist Ihr sportliches Vorbild? Der Niederländer Edgar Davids, zuletzt Inter Mailand und FC Barcelona. Wegen seiner Spielart und seiner kämpferischen Einstellung.Von wem haben Sie am meisten gelernt? Von Robert Mertes, Trainer der SG Niederemmel/Piesport. Dort habe ich von 2001 bis 2003 gespielt.Mit wem spielen Sie am liebsten zusammen? Mit unserem Co-Trainer Roland Müller und unserem Libero Stefan Schoor.Für das Grafschaft-Derby gegen den Erzrivalen FC Burgen wünsche ich mir... ...einen knappen Sieg, um sich weiter ins gesicherte Mittelfeld abzusetzen und den Abstand zur Abstiegszone zu erhöhen.Auf wen tippen Sie in Ihrer Liga als Meister? Ich rechne fest mit einem Zweikampf zwischen dem FC Peterswald/Löffelscheid und den Sportfreunden Thalfang.Wenn Sie eine Million Euro im Lotto gewinnen würden, was würden Sie sich davon kaufen? Ein schönes Grundstück mit einem großen Haus sowie eine mehrwöchige Rundreise durch Australien mit dem Besuch des Grand-Slam-Turniers in Sydney.Was trinken Sie nach dem Spiel? Nach einem Sieg ein schön kühles Cola-Bier. Sonst Cola-Limo, auch Diesel genannt.Welche drei Dinge würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen? Meinen Computer, einen Fußball sowie die Fußball-Fachzeitschrift "Kicker".Was ist Ihr größter Traum außerhalb des Fußballs? Lange Gesundheit und ein glückliches Familienleben. Und die Reise durch Australien. (F.Z.)