| 17:37 Uhr

Früh übt sich in Theorie und Praxis

Lohn für den Malfleiß: 20 Kinder haben am Nürburgring ihre neuen Kinderfahrräder überreicht bekommen.Foto: Helmut Gassen
Lohn für den Malfleiß: 20 Kinder haben am Nürburgring ihre neuen Kinderfahrräder überreicht bekommen.Foto: Helmut Gassen
NÜRBURGRING. (HG) Ihre neuen Fahrräder haben 20 Kinder im Fahrsicherheitszentrum am Nürburgring abgeholt. Sie sind die Gewinner des Mal-Wettbewerbs des Trierischen Volksfreunds zum Thema "Verkehrssicherheit".

Lea, Annabelle, Elke, David, Chiara, Lisa- Marie, Michelle, Janine, Tobias und Laura sind schon ganz aufgeregt: Endlich ist es soweit. Im vergangenen Monat hatten sie und viele andere Kinder am Malwettbewerb des Trierischen Volksfreunds zum Thema Verkehrssicherheit teilgenommen. Die 20 schönsten und aussagekräftigsten Bilder wurden von einer Jury ausgewählt. Als Belohnung für die Malarbeit gab es für die Sieger Kinderfahrräder zu gewinnen, die nun im Fahrsicherheitszentrum am Nürburgring übergeben wurden. Ralph Paulus, Leiter des Fahrsicherheitszentrums, sowie die beiden Instruktoren Petra Diederich und Hein Reuter empfingen Eltern und Kinder und übergaben die Fahrräder an die glücklichen Gewinner. Sehr glücklich war die fünfjährige Johanna Krämer aus Oberüttfeld (Kreis Bitburg-Prüm) über ihren Gewinn, wie Mama Susanne berichtete. "Sie ist das jüngste von vier Kindern und beklagte sich schon, dass sie immer mit den klapprigen Fahrrädern ihrer Geschwister fahren muss". Klasse fand auch Susanne Candels-Krämer die Aktion des TV .Den alten Drahtesel bekommt die Schwester

"Da wird auch mal zu Hause über Verkehrssicherheit gesprochen". Johanna hatte eine Kreuzung, Zebrastreifen sowie Rad fahrende Kinder gemalt und mit Sprechblasen erklärt, welches Kind in welcher Situation über den Zebrastreifen gehen darf. Ein ähnliches Motiv hatte auch die fünfjährige Laura Michels aus Palzem-Wehr (Kreis Trier-Saarburg) gewählt. "Auf meinem Bild stehe ich mit meinem Roller am Zebrastreifen und alle Autos müssen anhalten", erzählt sie. Stiefopa Erich Bamberg, der sie an den Nürburgring begleitet hat, fand die Aktion, Verkehrserziehung auf Bildern darzustellen, ganz toll: "Die Kinder müssen heute früh an den Straßenverkehr gewöhnt werden." Laura weiß auch schon, was sie mit ihrem bisherigen, alten Drahtesel macht: "Das bekommt später mein Schwesterchen, das bald auf die Welt kommt." Petra Diederich und Hein Reuter kümmerten sich darum, dass die Fahrräder auf die Körpergröße der Kinder richtig eingestellt wurden. Auf einem Übungsparcours übten die Gewinner das Fahren zwischen Pylonen sowie eine Vollbremsung. Außerdem bekamen sie Tipps für ein unfallfreies Fahren von den Profis. Die Teilnahme an dem Fahrrad-Spezialtraining bekamen die Kinder mit einem Diplom bescheinigt. Die Gewinner eines Fahrrads sind: Laura Michels (Palzem- Wehr), Annabelle Bier (Trier), Lea Scherer (Hockweiler), Tobias Breit (Piesport), Eike Remo Rhyner (Alf), Andreas Thull (Hillesheim), Janine Pauli (Thalfang), Michelle Weyandt (Gransdorf), Lisa- Marie Bordt (Schleidweiler), Johanna Krämer (Oberüttfeld), Chiara Backes (Lampaden), Dana Gotthard (Ralingen-Olk), Marcel Willems (Landscheid), Freya Marx (Trier), Stefan Weiland (Bitburg), Maike de Boer (Mülheim), Katrin Müller (Trier), Vanessa Kick (Trier), Davis Gentgen (Trier), Tara und Etienne Schmitt (Zemmer- Roth).