1. Archiv

FUSSBALL: Am Arlberg ging's los

FUSSBALL: Am Arlberg ging's los

BUCHHOLZ. (ks) Überschwänglich feierten die Fußballer aus Manderscheid, Eckfeld, Pantenburg und Hasborn auf dem Enkircher Hartplatz am Sonntag die A-Klassen-Meisterschaft. Auch die zweite Mannschaft der SG wurde Meister und spielt in der kommenden Saison in der Kreisliga B.

"Das reibungslose Miteinander hat gesiegt", sagt Fred Stolz, der Vorsitzende des SV Manderscheid. Damit vertritt er auch die Meinung seiner Kollegen in der Spielgemeinschaft, Herbert Stolz (DJK Buchholz) und Hermann Leister (DJK Hasborn). Fred Stolz sieht neben der sportlichen Leistung der Mannschaft den Erfolg vor allem in der Arbeit des Trainers begründet. "Dieser Aufstieg trägt in besonderer Weise die Handschrift von Werner Platz. Er hat in nur einer Saison geschafft, aus blutjungen Spielern eine schlagkräftige und erfolgsorientierte Mannschaft zu formen", so der Vereinschef. Daneben lobt er das Management der SG mit Dieter Hohns im sportlichen Bereich und Winne Schmitz für die Organisation. Er vergisst auch nicht den für die zweite Mannschaft zuständigen Trainer Jürgen Willems und Horst Czogalla als Betreuer zu nennen."Das schönste an unserem Erfolg ist für mich, dass unsere Spieler noch überwiegend aus unseren SG-Dörfern kommen", stellt Winne Schmitz fest. Für ihn war das "super Umfeld, in dem sich jeder wohl fühlt" ein wichtiger Erfolgsfaktor. Hierzu zählt er die komplette Organisation in der SG mit Internetauftritt, Vereinszeitung, Fanshop und "einem heimatverbundenen Sponsor" in der Person von Peter Schmitz. Der so überschwänglich gelobte Trainer Werner Platz sieht den Erfolg seiner Mannschaft vor allem als Erfolgsschub für die beteiligten Vereine in der SG. "Jetzt führt der Weg nach zwei Abstiegen nacheinander wieder steil aufwärts", ist sich Platz sicher. Den Grundstein für den Erfolg habe die Mannschaft im Trainingslager am Arlberg gelegt, glaubt der Trainer. "Dazu hatten wir das Glück, dass die Konkurrenz nach der Winterpause schwächelte", so Platz.