1. Archiv

FUSSBALL-BEZIRKSLIGA: Lexen soll Lücke schließen

FUSSBALL-BEZIRKSLIGA: Lexen soll Lücke schließen

BUCHHOLZ/MANDERSCHEID/HASBORN. (L.S.) Neu-Trainer Frank Thieltges hat die erste Bewährungsprobe bestanden. Dank Platz zehn in der vergangenen Saison hatte seine SG Buchholz/Manderscheid/Hasborn in der Bezirksliga nichts mit dem Abstieg zu tun. Fortan soll der Blick nach oben gerichtet werden.

Ex-Trainer Werner Platz hat bei der SG Buchholz/Manderscheid/Hasborn eine Mannschaft mit einigen jungen Talenten an Nachfolger Frank Thieltges übergeben. Thieltges, Ex-Torhüter beim SV Wittlich, kitzelte mit Engagement und Begeisterung verborgene Fähigkeiten aus dem Team, auch wenn auch noch lange nicht alles wunschgemäß verlief. Die Mannschaft stabilisierte sich in der Bezirksliga-Rückrunde zusehends, heimste noch 27 Punkte ein und entfernte sich bereits nach 24 Spieltagen aus der Gefahrenzone. Da mit Dominik Klein und Jens Gerhards zwei treffsichere Stürmer zurückkamen und auch das Mittelfeld (Rauen, Schmitz) Torgefahr ausstrahlte, gelang es, die zuweilen unglücklich agierende Defensivabteilung zu entlasten. Mit 75 Treffern rangierte die Thieltges-Elf nach Krösus Sirzenich gleichauf mit Schweich auf Platz zwei. Wichtig war die Integration der jungen Spieler aus dem eigenen Nachwuchsbereich. Einer von ihnen ist Julian Hohns. Die Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von knapp 23 Jahren lernte in jedem Spiel dazu und begann, sich an taktische Richtlinien zu halten, die die Trainer Platz und Thieltges ihr immer wieder einimpften. Für die anstehende Bezirksliga-Saison sind keine gravierenden Veränderungen geplant. Vielmehr regiert auch in Hasborn, Buchholz und Manderscheid das Sparsamkeitsprinzip. Große Transfers blieben aus. Dennoch kommt mit dem ehemaligen Niederkailer Martin Lexen ein guter Torjäger. Er soll den Abgang von Jan Ostermann (Laufeld) kompensieren. Von der SG Mehren/Darscheid kommt Rüdiger Borns. Daneben stehen Talente aus den eigenen Reihen auf dem Sprung. Aus der eigenen Jugend kommen Manuel Hemmerling und Semi Rausch, aus der zweiten Garnitur rücken Jürgen Wallerang und Michael Quade auf. Patrick Glasen vom B-Ligisten Minderlittegen/Hupperath komplettiert den Kader. Neben Jan Ostermann spielen Eric Schiffels und Likas Reffke künftig in Laufeld. Mit der Rasenplatzanlage in Hasborn verfügt die SG nun über drei ausgezeichnete Plätze, die es ihr ermöglichen, flexibel zu trainieren. Ziel für die neue Saison ist ein einstelliger Mittelfeldplatz.