FUSSBALL: Fair Play gewürdigt

FUSSBALL: Fair Play gewürdigt

PLATTEN/LANDSCHEID. (red) Im Rahmen der DFB-Aktion "Fair ist mehr" hat der Fußballverband Rheinland eine Aktion aus dem Meisterschaftsspiel der Mosel-Kreisliga B II zwischen dem Tus Platten und der SG Landscheid am 15. April 2006 gewürdigt.

In der 20. Minute sah Plattens Nummer drei die gelb-rote Karte wegen wiederholten Foulspiels. Mehrere TuS-Spieler protestierten heftig. Landscheids Spieler Thomas Schäfer ging auf den Schiedsrichter zu und erklärte, dass er mit dem Platzverweis falsch liege. Bei der ersten gelben Karte sei nicht die Nummer drei, sondern sein Gegenspieler mit der Nummer acht verwarnt worden. Durch die verschmutzten Trikots waren die Rückennummern nicht mehr richtig zu erkennen. Der Schiedsrichter überprüfte seine Aufzeichnungen und gab Schäfer Recht. Er nahm die gelb-rote Karte zurück. Obwohl es in dem Spiel um sehr viel ging und die SG Landscheid durch den Platzverweis einen großen Vorteil über gut 70 Minuten gehabt hätte, zeigte Schäfer großes Fairplay.

Mehr von Volksfreund