1. Archiv

FUSSBALL : Thiesen weiter für Jugend zuständig

FUSSBALL : Thiesen weiter für Jugend zuständig

WALLSCHEID. (ks) Günter Thiesen (Bullay) ist der alte und neue Kreisjugendleiter der Fußballer im Spielkreis Mosel. Auch Staffelleiter Peter Ewertz (Niersbach) wurde wiedergewählt. Anne-Kathrin Meeth (Laufeld) und Maria Lewalski (Hupperath) kandidierten nicht mehr. Neu im Amt ist Alfons Kreutz aus Hasborn.

Über 200 Junioren- und Mädchenmannschaften spielen seit drei Jahren um Meisterschaften und gegen den Abstieg. Die gleiche Anzahl von Mannschaften kämpft alljährlich um den Sparkassen-Hallenpokal und den Raiffeisenpokal. Jedes Jahr aufs Neue treffen sich die Bambinis, die Mädchen und die F-Junioren zu Großveranstaltungen. Im DFB-Fördercamp und der Kreisfußballschule wurden Woche für Woche die jungen Talente geschult. Dreimal jährlich wurde gemeinsam mit den Vereinsvertretern die Organisation des gesamten Jugendfußballs diskutiert und in vielen "Runden Tischen" Einzelprobleme erörtert. Günter Thiesen legte den Vereinsvertretern beim diesjährigen Kreistag in der Bürgerhalle in Wallscheid eine überaus positive Bilanz der Arbeit seines Jugendausschusses vor. Im dreijährigen Rhythmus wählen die Vereine ihre Führungsorganisation neu. Das Interesse der Vereine war aber äußerst gering. Nur rund 50 Personen interessierten sich für die Arbeit des Jugendausschusses. Die Hälfte davon waren Ehrengäste mit den Bürgermeistern Wolfgang Schmitz (Verbandsgemeinde Manderscheid) und Peter Hermes (Gemeinde Wallscheid) an der Spitze, dem kompletten Kreisvorstand, Vertretern der Spruchkammer und verdiente Sportler, die persönlich für eine Ehrung eingeladen worden waren. Angesichts des geringen Interesses forderte Wolfgang Schmitz sehr energisch "zum Kampf um jeden Jugendlichen und jede Mitarbeiterin und Mitarbeiter, der sich in den Dienst der Jugendarbeit stellt" auf. Über 20 Akteure wurden für ihre langjährige Mitarbeit in der Jugendarbeit sowie einige Vereine mit dem Jugendförderpreis 2000 ausgezeichnet.Terminlisten im Internet

Verbandsjugendleiter Peter Lipkowski stelle die Spielklassenreform für A- und B-Junioren vor. Neben der Rheinland-Liga wird es jeweils drei Bezirksligen (Ost, Mitte und West) und darunter in den Kreisen die Kreisklassen geben. Neben dem Seniorenspielbetrieb wird auch im Juniorenspielbetrieb zukünftig das Internet Einzug halten. Günter Thiesen wies darauf hin, dass ab dem Spieljahr 2003/2004 alle Terminlisten im Jugendbereich im Internet erstellt werden. Auch soll aktuell über die Ergebnisse informiert werden. Thiesen wies auf den aktuellen Internetauftritt des Spielkreises Mosel unter folgender Adresse hin: www.fussballverband-rheinland.deKreisMoselAktuelles