1. Archiv

FUSSBALL: Zurück zu den Wurzeln

FUSSBALL: Zurück zu den Wurzeln

LIESER. Der TuS Lieser wird in der nächsten Saison erstmals wieder mit einer eigenen Mannschaft antreten – wenn auch weiterhin unter dem Namen SG Liesertal. 22 Spieler haben für den eigenständigen Spielbetrieb schon fest zugesagt.

In alle Richtungen waren sie verstreut, nun finden sich die Lieserer Fußballer wieder zusammen: In der Saison 2007/2008 wird der Turn- und Sportverein Lieser erstmals wieder eine eigenständige Mannschaft im Fußball-Spielkreis Mosel stellen. Schon vor Monaten waren erste Gerüchte zu hören, der TuS wolle sich von der SG Liesertal ein wenig abgrenzen, doch Konkretes drang nicht nach außen. Kürzlich wurde es dann offiziell: Zwar werden sie auf dem Papier weiter als Mannschaft der SG Liesertal erscheinen und gemeldet werden, aber die neue Mannschaft versteht sich als Team des TuS Lieser. Denn von derzeit 22 Spielern sind 18 "echte" Lieserer - oder sie haben zumindest eine Lieserer Vergangenheit. Die Ziele sind hoch gesteckt: "Wir wollen die Meisterschaft", sagt der neue Trainer Jochen Kiesgen. In die Mannschaft zurückgekommen sind mehrere gute Spieler aus verschiedenen Mannschaften und Spielgemeinschaften. Sie kehren zurück zu ihren Wurzeln. Der TuS wird in der Kreisliga C starten. In welcher Staffel, wird sich demnächst herausstellen. Auch ist noch nicht klar, ob die Lieserer künftig die bisher bereits in der C-Klasse spielende SG Liesertal II bilden, oder ob es eine dritte Mannschaft geben wird. "Wir suchen auch noch Personal. Ob im Spielbetrieb, als Schiedsrichter oder als Helfer - alle fleißigen Hände sind gerne gesehen", sagt Timo Lentes, der als sportlicher Leiter fungieren wird. Zwischen den Saisons werden die Lieserer erst einmal spielerisch zueinander finden und bei Sportfesten und in Testspielen ausprobieren, was wie am besten funktioniert. Trainer Kiesgen wird erst während den Trainings eine Aufstellung festlegen, obwohl er doch schon viele Spieler kennt. Der vorläufige Kader des TuS Lieser: Christian Ames, Michael Bauer, Ingo Berg, Thomas Bollig, Frank Botzet, Daniel Ehses, Kai Ehses, Daniel Geisen, Sebastian Griebler, Björn Hildebrandt, Daniel Hildebrandt, Norman Jung, Stefan Kalles, Jochen Kiesgen, Ralph Kiesgen, Christof Krämer, Frank Lentes, Timo Lentes, Steven Maurer, Peter Scholl, Max Vohl, Matthias Winter