| 21:00 Uhr

HANDBALL: Imposante Saisonleistung

KLEINICH. (red) Ungeschlagen beendete die A-Jugend der Hunsrück-HSG die Verbandsliga-Meisterschafts. Dabei erzielte die Mannschaft von Trainer Wolfgang Becker und Co-Trainer Carsten Esdar durchschnittlich weit über 40 Tore pro Spiel bei jeweils durchschnittlich nur 22 Gegentreffern.

Im Finale traf die Hunsrück-HSG auf Kastellaun/Simmern. Diese Partien erhielten zusätzliche Brisanz durch den Umstand, dass die Kastellauner A-Jugend zu Saisonbeginn, nachdem diese hoch gegen Irmenach/Kleinich/Horbrucher verloren hatte, durch ihren Rückzug aus der Regionalliga-Qualifikation auch für das Aus der HSG gesorgt hatte. Das Spiel fiel aus der Wertung, in der Endabrechnung fehlten der HSG drei Tore im direkten Vergleich mit den übrigen Konkurrenten. Sowohl im Hin- als auch im Rückspiel konnte schnell ein Vorsprung herausgespielt werden. In den jeweils zweiten Halbzeiten schaltete man einen Gang zurück, weil die Spieler am selben Tag noch in den Männermannschaften oder in der B-Jugend spielen mussten. Hinspiel Kastellaun/Simmern - HSG Irmenach/K/H 26:35HSG: Benjamin Schug, Marc Stoffel; Julian Keitsch (4), Daniel Schub (4/1), Lars Gerhard (4), Manuel Berg (2), Martin Tatsch (2), Mathias Faust (3), Michael Stein (6), Sven Faller (10/2)Rückspiel HSG Irmenach/K/H - Kastellaun/Simmern 37:28HSG: Benjamin Schug, Steffen Lang, Marc Stoffel; Julian Keitsch (7/1), Daniel Schub (1), Lars Gerhard (5), Manuel Berg, Martin Tatsch (6), Mathias Faust (5) Michael Stein (11), Sven Faller (2)