Heute: Smoking ja oder nein?

Heute: Smoking ja oder nein?

Ab wann kann man einen Smoking tragen zu einer Hochzeit? Erst zum Abend an der Feier, oder ist es schon ok, wenn man diesen zur kirchlichen Trauung trägt? Das fragt unsere Leserin Manuela Thull. Der Smoking ist der "kleine Gesellschaftsanzug für den Abend" und wird somit auch erst ab 19 Uhr getragen.

Passend bei festlichen Tagesveranstaltungen ist dagegen der "kleine Gesellschaftsanzug für den Tag", der Stresemann. Bei Hochzeiten wird am Tage heute auch wieder der klassische Hochzeitsanzug - der Cut - getragen, allerdings nur, wenn auch der Bräutigam einen Cut angezogen hat. Beides, Stresemann und Cut ist nichts für den Abend, denn sie sind nur die erste Wahl, wenn die Veranstaltung vor 15 Uhr beginnt und voraussichtlich vor 19 Uhr enden wird. Abends wechseln dann Bräutigam und zumindest die männlichen Gäste ihr Outfit, lediglich die Braut kann ihr Brautkleid ganztags anlassen. Wer am Tage Stresemann anhatte, ist am Abend im Smoking stilvoll gekleidet, und wer tagsüber zur Hochzeit in der Kirche den Cut trug, hat am Abend die Wahl zwischen Frack und Smoking. Der "dunkle Anzug" ist dann zu wenig. Frauen sind nur am Abend - zu Smoking oder Frack - im langen Kleid richtig angezogen. Am Tage ist ein langes Kleid, außer für eine Braut, immer overdressed - auch zur Hochzeit. Ihre Salka Schwarz Repräsentationstrainerin für moderne Umgangsformen www.stil-kunde.com Haben auch Sie Fragen zu Stil und Etikette? Mailen Sie uns: familie@volksfreund.de