1. Archiv

Heute: Taktvoll husten

Heute: Taktvoll husten

Schnupfen und Husten - wie verhält man sich damit taktvoll? Furchtbar: Drei Tage kommt sie, drei Tage bleibt sie und drei Tage geht sie - die Erkältung. Haben Sie immer genügend Taschentücher dabei, so dass Sie vor anderen kein benutztes aus der Tasche kramen müssen.

Putzen Sie die Nase möglichst geräuscharm. Wenn das nicht geht, ist es höflich, sich zu entschuldigen und dahin zu gehen, wo man ungestört ist. Wenden Sie sich auch von anderen Menschen ab, wenn Sie husten oder niesen müssen, und halten Sie einen größeren Abstand von Ihren Mitmenschen. Verlassen Sie den Raum oder Tisch, wenn Sie von einem Hustenanfall geplagt werden. Dass Sie so nicht ins Konzert, ins Theater oder in die Oper gehen, ist klar. Auch bei Verabredungen ist Ehrgeiz dann fehl am Platz. Verzichten Sie unbedingt auf die Begrüßung mit Handschlag, Umarmung oder Küsschen, und erklären Sie Ihr Verhalten, etwa mit "Ich bin erkältet und begrüße Sie heute lieber nicht so, wie ich es gerne täte." Verwenden Sie beim Nasenputzen die linke Hand und waschen Sie sich hinterher die Hände. Gute Besserung! Ihre Salka Schwarz Repräsentationstrainerin für moderne Umgangsformen www.stil-kunde.com Haben auch Sie Fragen zu Stil und Etikette? Mailen Sie uns: familie@volksfreund.de