1. Archiv

IHRE MEINUNG : Wettbewerbsverzerrung

IHRE MEINUNG : Wettbewerbsverzerrung

Der Verbandsrechtswart W. Hannappel hat im Auftrag des Verbandspräsidiums Revision gegen das Urteil der Bezirksspruchkammer vom 15.3. eingelegt. Verhandelt wird am 8. Mai um 17 Uhr im Verwaltungsgebäude des FVR beim Verbandsgerichtvorsitzenden Frank Müller.

Die Umstände, die zum Spielausfall am 1.3.2003 geführt hätten, seien für die Entscheidung unerheblich, da es sich nicht um einen "wiederholten" Spielausfall handelte, da die erste ausgefallene Partie am 27.10. den Sturmböen zum Opfer fiel, weitere zwei angesetzte Begegnungen von beiden Vereinen einvernehmlich ausgesetzt wurden und der Spielleiter die Dringlichkeit am Festhalten des Termines am 1.3. nicht als gegeben angesehen habe und für den Fall der Nichtaustragung eine vorsorgliche Ansetzung für Aschermittwoch vorgenommen habe. Es habe hier also keinen Bedarf eines Ausweichplatzes gegeben. Ich bin hier jedoch völlig anderer Ansicht. Bereits in der Vorschau im TV auf das "Spiel der Woche" hat der Niederkailer Trainer Irmisch eine lange Verletzten- und Krankenliste beklagt. Hier wäre es sicher angebracht gewesen, nach Vorlage ärztlicher Atteste eine Spielverlegung zu beantragen, der SVL wäre sicher der letzte gewesen, der diesem dann nicht zugestimmt hätte. Statt dessen sagt man am Spieltag vormittags einfach selbstherrlich die Begegnung mit der Begründung eines nicht bespielbaren Platzes ab, obwohl der SVN über zwei Plätze verfügt. Zudem akzeptiert der SVN den vorsorglichen Termin Aschermittwoch nicht und lässt die Partie auf den Ostersamstag verlegen, obwohl nach vorliegenden Terminlisten dann der SV Lüxem am Ostersamstag in Niederkail, am Ostermontag zum Pokalspiel in Buchholz, dann wieder am Samstag in Lüxem gegen Niederkail und eine Woche später wieder in Buchholz anzutreten hat. Wenn hier keine Wettbewerbsverzerrung und kein Bedarf eines Ausweichplatzes gegeben ist, frage ich mich, wann denn sonst? Wenn, wie zu erwarten ist, jetzt die Kollegen vom Verbandspräsidium ihrem Rechtswart trotzdem zustimmen, hat der Kreisspruchkammervorsitzende eines erreicht: Einen Ausweichplatz braucht man nicht mehr zu besorgen, solange noch irgendein Nachholtermin offen ist, egal, ob wie an diesem 1.3. das Wetter schön und trocken ist. Wenn die Jungs der Mannschaft was anderes vorhaben, kann man einfach das Spiel absagen. Es ist schon bedenklich, dass der Vorsitzende einer Kreisspruchkammer mit einem Leserbrief die eigene Sportgerichtsbarkeit in Frage stellt. Der SVL ist in diesem Fall der Benachteiligte, Niederkail hat am 1.3. aufgrund verletzter oder kranker Spieler das Spiel ausfallen lassen (der SVN wird dies wohl bestreiten, aber glauben wird ihm wohl niemand), der SVL muss jedoch wahrscheinlich jetzt stark ersatzgeschwächt antreten. Das ist ncht nur eine Benachteiligung für den SVL, sondern auch für die noch im Titelrennen stehenden Mannschaften von Buchholz und Blankenrath. Matthias Faas Wittlich-Lüxem e-Mail: faas.m@web.de Anmerkung der Redaktion: Matthias Faas ist Vorstandsmitglied des SV Lüxem