1. Archiv

Jim Knopf kommt nach Trier

Jim Knopf kommt nach Trier

TRIER. (jbk) Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer, kommen nach Trier. Der Trierische Volksfreund bietet Kindern die Möglichkeit, das Musical mit Musik von Konstantin Wecker kostenlos zu besuchen. Wer ein schönes Bild malt, hat die Chance, fünf mal zwei Eintrittskarten zu gewinnen.

Seit Jahrzehnten lassen Jim Knopf, Lukas der Lokomotivführer, seine schnaufende Lok Emma und "König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte" Kinder- und Erwachsenenherzen höher schlagen. Da die beiden Freunde die "Insel mit zwei Bergen" wegen Überbevölkerung verlassen müssen, erleben sie viele Abenteuer: Sie reparieren den Vulkan des Halbdrachen Nepomuk, bezwingen den schwarzen Felsen in völliger Dunkelheit und müssen eine Prinzessin und Kinder aller Nationen aus der Gefangenschaft bei Frau Mahlzahn retten. Ob ihnen das wohl gelingen wird? Das erfolgreiche Musical zum Kinderbuchklassiker von Michael Ende von Christian Berg mit Musik von Konstantin Wecker ist nach dem großen Erfolg von 1999 erneut auf Tournee. Auf der Reise durch 35 Städte kommt sie am Samstag, 17. Januar, 15 Uhr, in die Europahalle Trier. Zwar geht es um Lummerland, aber die Zuschauer werden alles andere als eingelullt, denn Mitmachen ist gefragt: Drei Kinder aus dem Publikum dürfen als Schüler von Frau Mahlzahn aktiv teilnehmen. Statt ausgeklügelter Spezialeffekte setzt Berg auf Vorstellungskraft und gute Unterhaltung, Kreativität und Gesang. Unterstützt wird die Jim-Knopf-Tour unter anderem von der Deutschen Bahn AG. Sie stellt auch die Eintrittskarten zur Verfügung, die der TV an fünf junge Künstler verlost. Wer sich auf die Reise bis in die Wüste "Das Ende der Welt" einlassen will, sollte schnell zu Buntstift oder Pinsel greifen, denn die Zeit drängt: Einsendeschluss ist Montag, 12. Januar. Die Bilder können im TV -Pressecenter am Nikolaus-Koch-Platz abgegeben oder mit der Post verschickt werden: TV -Lokalredaktion, Postfach 3705, 54227 Trier.