1. Archiv

JUGEND-FUSSBALL: Mit WM-Euphorie zu neuen Höhenflügen

JUGEND-FUSSBALL: Mit WM-Euphorie zu neuen Höhenflügen

WITTLICH. (ks) In Wittlich und Lüxem will ein neuer Vorstand in der Jugendspielgemeinschaft (JSG) die WM-Euphorie zum Neuaufbau nutzen. Samstag und Sonntag ist ein großes Jugend-Schnupperwochenende organisiert.

Bei jedem Trainingsabend im Wittlicher Sportzentrum herrscht Hochbetrieb, zumal jetzt in der Saisonvorbereitung. Auf dem Rasen trainiert die "Erste", auf den beiden Hartplätzen tummeln sich die Junioren. Diesmal treffen sich die B- und C-Junioren. Die Erwartungen beider Teams könnten nicht unterschiedlicher sein und spiegeln die Arbeit der neu geführten JSG wider. Jürgen Ertz, der Coach der C-Junioren erwartet für seine Mannschaft ganz klar den Kampf um die Meisterschaft in Bezirk und Verband. "Mit 40 Aktiven im Kader für zwei Mannschaften und sechs Verbands-Auswahlspielern gehören wir neben der Trierer Eintracht zu den Favoriten. Wir wollen in der jetzt beginnenden einfachen Meisterschaftsrunde einen der zwei ersten Plätze und damit die Rheinland-Liga erreichen. Auch dort wollen wir ab 2007 um die Verbandsmeisterschaft mitspielen." Gerold Lebenstedt musste nach dem Abstieg im letzten Jahr ein ganz neues B-Junioren-Team schmieden. "Die Besten haben uns im letzten Jahr in Richtung Salmrohr verlassen, um höherklassig spielen zu können. Jetzt geht es in der Kreisklasse mit dem jüngeren Jahrgang um den Aufbau. Langfristiges Ziel ist der Aufstieg in die Bezirksliga", sagt der engagierte Coach. Wittlich, die Kreisstadt, ihr Stadtteil Lüxem und der Fußball - das ist jahrelang eine Aneinanderreihung von "Aufs und Abs". Wittlich spielte meistens höherklassig, auch schon mal Oberliga. Derzeit ist aber Kreisklasse - wenn auch die höchste - angesagt. Lüxem spielt dagegen erstmals höherklassig - dank des Aufstiegs in die Bezirksliga. Beide Vereine verbindet seit Jahrzehnten die Jugendspielgemeinschaft, die jetzt mit viel "frischem Wind" für einen gut ausgebildeten Nachwuchs beider Stammvereine auf Dauer sorgen will. "Dazu ist erforderlich, als selbstständige Einheit für beide Vereine arbeiten zu können", sagt Alfons Kreutz, der als neuer Gesamt-Jugendleiter mit den ebenfalls neuen Vereinsjugendleitern Roland Heinrich (SV Lüxem) und Martin Linden (SV Wittlich) den Jugendvorstand leitet. Mit dabei sind Nico Hayer und Bernd Simon (Kasse) sowie Bruno Braun, Jürgen Ertz und Gerold Lebenstedt als Beisitzer. Zwölf Mannschaften hat die JSG Wittlich-Lüxem für die Meisterschaftsrunden von den 16- bis 18-jährigen A-Junioren bis zu den vier- bis sechsjährigen Bambinis gemeldet. Alle Altersklassen sind besetzt, C-, D- und E-Junioren spielen mit je zwei Teams, bei den F-Junioren treten drei Mannschaften an. Alfons Kreutz formuliert die Ziele wie folgt: "Mit den A-, B- und C-Junioren wollen wir auf Dauer höherklassig spielen, um Vorbilder zu schaffen und einen optimalen Übergang in den Seniorenbereich zu ermöglichen. Vorrangiges Ziel ist aber, mit einer guten Zusammenarbeit vor allem mit den Schulen allen Kindern und Jugendlichen der 'Wittlicher Senke', die Fußball spielen wollen, neben einer optimalen Ausbildung auch den Spaß am Fußball zu ermöglichen." Am kommenden Wochenende stellt die JSG im Stadion in Wittlich (Samstag) und in Lüxem (Sonntag) bei einem "Fußball-Schnupperwochenende" seine Mannschaften vor (siehe Programm). Wer an diesem Tag neues Vereinsmitglied werden will, der braucht ein Jahr lang keinen Beitrag zu zahlen. JSG-Ansprechpartner: Alfons Kreutz, Telefon 06574/600; Martin Linden, Telefon 06571/952091, Roland Heinrich, Telefon 0160/5103519 Fußball-Schnupperwochenende der JSG Wittlich-LüxemSamstag, 26. August, im Sportzentrum in Wittlich: 12 Uhr F 3 - JSG Niersbach, 13 Uhr F 1 - JSG Laufeld, 14 Uhr E 1 - JSG Zeltingen, 15.10 Uhr C 1 - SV Eintracht Trier 05, 16.30 Uhr B - JSG Hetzerath, 18.15 Uhr A - JSG Niederemmel Sonntag, 27. August, im Grünewaldstadion Lüxem: 13 Uhr F 2 - JSG Manderscheid, 14 Uhr E 2 - JSG Minderlittgen, 15 Uhr D 1 - D 2 Jugend JSG Wittlich-Lüxem, 16.15 Uhr Bambini, 17 Uhr C 2.