KEGELN: Die Kugeln weisen nach Wolfsburg

MORBACH. (ks) Neun Medaillen erkegelten sich die Aktiven des Kegelsportvereins (KSV) Haardtkopf Morbach bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in Daun-Weiersbach und Gilzem. Die Medaillengewinner qualifizierten sich für die Deutschen Meisterschaften, die vom 5. bis 8. Mai (Einzel) und vom 3. bis 5. Juni (Mannschaft) in Wolfsburg ausgetragen werden.

Im Herren-Einzel (24 bis 49 Jahre) der Rheinland-Pfalz-Meisterschaften übersprangen sowohl Alois Klein als auch Markus Martin die Hürde des Vor- und Zwischenlaufs. Im Endlauf holte sich Markus Martin mit 880 Holz den Meistertitel. Alois Klein errang mit 814 Holz den dritten Platz und fährt mit nach Wolfsburg. Auch Alfred Mitscher holte sich die Fahrkarte zu den Deutschen Meisterschaften in Niedersachsen. Bei den Herren A (50 bis 59 Jahre) verteidigte er seinen Vorjahrestitel. Nach dem ersten Platz im Vorlauf war dem Köveniger seine Spitzenposition mit starken 883 Holz nicht mehr zu nehmen. Einen weiteren Einzeltitel erkegelte sich Friedhelm Stumm. Nach dem fünften Platz im Vorlauf bot der Routinier im Herren B-Endlauf (ab 60 Jahre) mit 849 Holz eine sehr starke Leistung und stand am Ende auf dem obersten Treppchen. Auch Elisabeth Prenger löste den Fahrschein nach Wolfsburg. Mit 744 Holz wurde sie bei den Damen B (ab 55 Jahre) Vizemeisterin. Bei den Juniorinnen (18 bis 23 Jahre) gewann Tanja Wirz mit 671 Holz die Bronzemedaille und hat sich ebenfalls für Wolfsburg qualifiziert. Ebenfalls mit Platz zwei ist das Herren A-Team mit Friedhelm Stumm, Manfred Heen, Heinz Thiel, Günter Thörnich, Alfred Mitscher und Reinhold Rößler bei den DM dabei. Die Herren-Vereinsmannschaft erkegelte sich in der Besetzung Markus Martin, Alois Klein, Marco Thees, Berthold Hüls, Peter Steinmetz und Andreas Martin die Bronzemedaille. Die Paarkampf-Disziplinen verliefen für die Haardtkopf-Kegler enttäuschend. Im Herren-Paarkampf spielten Alois Klein und Markus Martin im Vorlauf das beste Ergebnis. Den ersten Platz verteidigten sie aber im Endlauf nicht mehr. Am Ende sprang mit 671 Holz nur der enttäuschende sechste Platz heraus. Im Einzel-Wettbewerb der Junioren (18 bis 23 Jahre) erreichten Thomas Risch und Markus Wirz auch den Endlauf mit je 772 Holz. Thomas Risch kam Dank des besseren Räumergebnis auf den dritten Platz. Das nutzte ihm wenig, denn dort qualifizieren sich nur Meister und Vizemeister für die DM. Keines der drei gestarteten Haardtkopf-Teams im Damen-Paarkampf erreichte den Endlauf. Im Mixed-Paarkampf kegelten Elisabeth Prenger und Alois Klein mit 605 Holz Rang acht. Am 16. April beginnt die Play-Off-Runde in der Rheinland-Pfalz-Liga. Das erste Spiel für das Haardtkopf-Team ist in Münstermaifeld. Einen Tag später muss Morbach in Gilzem antreten.