1. Archiv

KOLUMNE: Und schon wackelt’s

KOLUMNE: Und schon wackelt’s

Die ersten Pfiffe, die ersten Spiele, die ersten Siege - und sogar schon die ersten Entwicklungen, die für jede Menge Brisanz sorgen: Bereits der erste Spieltag im Fußball-Spielkreis Mosel hatte es in sich, da gerade in der Kreisliga A teilweise völlig überraschende Ergebnisse zustande kamen, mit denen auch viele Fans nicht gerechnet hatten.

Da die Angreifer das Visier auf viele Tore eingestellt hatten, fielen sehr viele Treffer, wobei das Spiel der SG Bruch gegen den SV Niederemmel alles in den Schatten stellte: Trotz eines 0:4-Rückstandes sahen die Anhänger der Niederemmeler noch einen 6:5-Sieg des Aufsteigers SV Niederemmel, wobei Torjäger Kai Herres mit vier Toren der Matchwinner war und Bruchs Spielertrainer der Michael Scholer und dessen Elf in tiefe Depressionen stürzte. Auch die Spieler des SV Blankenrath geizten nicht mit Toren und fegten die völlig überforderte Elf der SG Hundheim/Hinzerath mit 6:1 vom Platz, wobei die Partie bereits zur Halbzeit beim Stande von 5:0 für den SVB entschieden war. Nach dem Pokal-K.o. beim B-Ligisten SG Altlay (7:8 nach Elfmeterschießen und besagter 1:6-Auftaktpleite gegen die Blankenrather werden im Umfeld und im Vorstand der SG Hundheim/Hinzerath bereits Stimmen laut, die die Entlassung von Trainer Herbert Pauly fordern. Dabei kommt die Hauptkritik vom Urgestein der früheren SG Baldenau, Helmut "Dickerchen" Mettler, der Trainer Herbert Pauly wegen falscher Taktik und falscher Mannschaftsaufstellung im SG-Vorstand bei einer offenbar ohne den Trainer Pauly stattgefundenen Krisensitzung sehr stark unter Beschuss genommen hat und dabei dessen Entlassung forderte. Dass diese Querelen auch auf die Mannschaft übertragen wurden, zeigte sich in Blankenrath deutlich, wo die Nerven der Spieler blank lagen und in die gelb-roten Karten für Spielmacher Michael Eck und Timo Pfeiffer gipfelten.Herbert Pauly sieht nach eigener Aussage die Vorwürfe von Helmut Mettler auch dadurch hervorgerufen, dass dessen Sohn Andreas Mettler "in der Mannschaft nicht die tragende Rolle spielt, die sein Vater Helmut Mettler gerne sehen würde". Auch dass sein eigener Sohn Michael Pauly, Neuzugang von der DJK Morscheid, auf der Position von Andreas Mettler spielt, "dürfte dazu beitragen". Man darf daher sehr gespannt sein, ob Herbert Pauly die SG Hundheim/Hinzerath am Sonntag im Spiel gegen die SG Bruch coacht oder nicht: Von sich aus jedenfalls, das betonte er, wird er unter keinen Umständen das Handtuch werfen.