Kommunalreform: Hermeskeiler Bürgermeister lädt offiziell zu Fusionsgesprächen ein

Kommunalreform: Hermeskeiler Bürgermeister lädt offiziell zu Fusionsgesprächen ein

Die Verbandsgemeinde Hermeskeil bietet den Nachbarkommunen Thalfang und Kell am See Fusionsgespräche an. Ein entsprechendes Schreiben des Bürgermeister Michael Hülpes ging am Dienstag an seine Amtskollegen Hans-Dieter Dellwo in Thalfang und Werner Angsten (Kell am See) heraus.

Hülpes plädiert, nachdem er sich bei dem Thema lange in Zurückhaltung geübt hatte, für eine "starke Hochwald-Verbandsgemeinde", die aus den bisherigen Kommunen Hermeskeil, Thalfang und Kell am See bestehen soll. Hülpes appelliert, nicht bis zu einer Zwangsfusion zu warten, die zumindest den möglichen Fusionspartnern droht, sondern selbst die Initiative zu ergreifen. Immerhin winke dann auch eine finanzielle "Hochzeitsprämie" des Landes. Der Thalfanger Bürgermeister freut sich," dass die Hermeskeiler mit uns sprechen wollen". Er will das Gesprächsangebot annehmen, vorausgesetzt der Arbeitskreis Kommunale Verwaltungsreform stimmt zu. Eine Stellungnahme aus Kell am See steht noch aus.