| 21:07 Uhr

KREISLIGA A: An die eigenen Stärken glauben

Der SV Niederkail, hier mit Tino Morsch (rechts), will seine Aufstiegschance wahren. Foto: TV-Archiv/Hans Krämer
Der SV Niederkail, hier mit Tino Morsch (rechts), will seine Aufstiegschance wahren. Foto: TV-Archiv/Hans Krämer
BLANKENRATH. Am drittletzten Spieltag hoffen nicht nur die Spieler des gastgebenden SV Blankenrath auf eine kurzfristige Trendwende im Titelkampf. Auch die zuletzt schwächelnden Gäste des SV Niederkail wollen mit einem Sieg ihre Aufstiegschance wahren. ARRAY(0x26767a568)

Sie waren Wintermeister. Sie waren bereits mit einem Bein in der Bezirksliga - und dann begann das große Nervenflattern. Der SV Blankenrath steht vor dem Verfolgerduell mit dem SV Niederkail am Scheideweg. Denn nur ein Sieg hilft der Mähser-Elf, die in den vergangenen vier Partien sieglos von den Plätzen ging. Trainer Manfred Mähser führt vielfältige Gründe für den Absturz an: "Wir hatten Pech mit Verletzungen und Sperren. Die Truppe war teilweise übermotiviert und schlug auch mal über die Stränge. Trotz unserer guten spielerischen Ansätze agierten wir zu blauäugig." Doch auch beim ehrgeizigen Coach stirbt die Hoffnung zuletzt. "Wir werden an unsere Chance glauben und die Flinte nicht ins Korn werfen. Ich werde den Spielern noch einmal unsere Stärken nahe bringen und ihnen Selbstvertrauen einhauchen", sagt Mähser, der derzeit bis auf den verletzten Daniel Etges und Bundeswehrsoldat Markus Rullf alle Mann an Bord hat. Lediglich Dominik Müller ist vereinsintern gesperrt. Die einfachen Fehler abstellen

Die Leichtsinnsfehler und die Fahrlässigkeit in der Abwehr will der Coach mit den Spielern analysieren und ihnen glaubhaft vermitteln, dass in dieser Saison noch alles möglich ist. Mähser kennt die Anfälligkeit der Niederkailer Hintermannschaft bei Standardsituationen. Deshalb wird der Trainingsschwerpunkt vornehmlich auf ruhende Bälle gelegt. Die beständigsten Spieler des SVB wie Frank Etges, Bastian Utsch und Manuel Kirst sollen die Führungsrolle übernehmen. Setzt der in der Vergangenheit öfters abgetauchte Spielmacher Dominik Brausch wieder Ausrufezeichen, so könnte auch Sturmführer Dirk Stephan davon profitieren, der zuletzt Ladehemmung hatte. Torhüter Bernd Brachtendorf ist nach seiner Rotsperre wieder spielberechtigt. Es ist noch nicht lange her, da war der SV Niederkail die Mannschaft der Stunde. Mit vier Siegen in Folge erarbeiteten sich die Irmisch-Mannen die Führungsposition. Doch das magere 2:2 gegen Hundheim und vor allem die 0:1-Heimpleite gegen den Konkurrenten SG Neumagen ließ den Geheimfavoriten wieder abrutschen. Wolfgang Kasel, sportlicher Leiter bei den Eifelern, betont in diesem Zusammenhang, dass "die Mannschaft mit dem knappen Ergebnis noch gut bedient war. Neumagen hatte weitere hochkarätige Chancen und wir dürfen uns bei Keeper Sascha Morsch bedanken, dass es kein Debakel wurde." So gesehen ist auch der SVN dabei, seine gute Ausgangssituation zu verspielen. Die nervliche Belastung scheint zu groß, wie gelähmt agierte die Elf schon in Platten, zu vorsichtig ging sie gegen Neumagen zu Werke. Coach Heini Irmisch will indes in vielen Gesprächen jedem Spieler klar machen, wie wichtig der Einzelne für die Mannschaft ist. Dabei hofft man im Niederkailer Lager natürlich auf einen Ausrutscher der Neumagener, die in Reil eine harte Nuss zu knacken haben. Der zuletzt angeschlagene Martin Lexen soll in Blankenrath wieder fit sein und Jens Schumacher die Sonderbewachung für Dominik Brausch übernehmen. Ob Irmisch selbst spielt, hängt davon ab, wie sicher die Abwehr agiert und es die Mittelfeldspieler um Gappmair, Morsch und Faude verstehen, Akzente nach vorn zu setzen. Kasel betont, dass der Trainingsschwerpunkt auf das Zweikampfverhalten der Mannschaft gelegt werden soll, um den angestrebten Sieg einzufahren. Die Begegnungen des 24. Spieltags in der Kreisliga A mit den Tipps von von Manfred Mähser, Trainer des SV Blankenrath, und Wolfgang Kasel, Sportlicher Leiter der SV Niederkail: Samstag, 23. April, 17 Uhr:Blankenrath - Niederkail 3:1, k. Tipp Dhrontal - Binsfeld 3:0, 2:2Sonntag, 24. April, 14.30 Uhr: Hundheim - Kröv 2:0, 3:0 Sehlem - Bruch 1:0, 1:2 Platten - Morbach II 0:2, 2:1 Neumagen - Reil 1:1, 3:1 Laufeld II - Lüxem 1:1, 1:4