1. Archiv

KREISLIGA A: Erwins andere Tonart

KREISLIGA A: Erwins andere Tonart

Lüxem. (F.Z.) Trotz einer hochverdienten 1:0-Führung musste sich der SV Lüxem durch zwei Kopfballtore von Bruno Kollay in den Schlussminuten dem SV Niederkail mit 1:2 geschlagen geben und versäumte es, den SV Wittlich und die SG Dhrontal/Haag an der Tabellenspitze abzulösen.

Bei der mehr als unglücklichen Niederlage gegen Niederkail machte sich das Fehlen des Abwehrrecken Jan Endres besonders negativ bemerkbar, der aus Studiengründen schmerzlich vermisst wurde. Da auch Angreifer Rouven Zenz in Niederkail nicht gesichtet wurde, musste Spielertrainer Guido Habscheid notgedrungen die zuletzt so erfolgreiche Elf auf mehreren Positionen umstellen, was sich am Ende als spielentscheidend herausstellen sollte. Im Spitzenspiel gegen die zu Saisonbeginn neu gegründete Hunsrück-SG Dhrontal/Haag steht der SV Lüxem nun bereits unter Erfolgsdruck, da eine weitere Niederlage die Elf des sehr engagierten Spielertrainers Guido Habscheid in das Mittelfeld abgleiten ließe. Gegen die sehr erfolgreiche SG Dhrontal/Haag baut Guido Habscheid erneut auf Gerd Klein im Tor, als Libero fungiert der Ex-Niederkailer Thomas Eull und auf die Innenverteidiger Jan Endres, Daniel Metzen und Thomas Esch ist zumeist Verlass. Im Mittelfeld führt Spielertrainer Guido Habscheid die Regie und ist mit Freistößen wie zuletzt in Niederkail sehr torgefährlich. Mit Udo Ehlen, Stefan Follmann, Thomas Kreuder, Thomas Kreuder und Patrick Wagner ist das Mittelfeld ohnehin das Prunkstück des SV Lüxem. Im Angriff ruhen die Hoffnungen erneut auf Ayan Apaydin, Maurice Schmidt und Rouven Zenz. Als Alternativen stehen Christoph Hayer und Markus Weber zur Verfügung, der in der deutschen Nationalmannschaft für Gehörlose spielt. Die SG Dhrontal/Haag eilt nach einem etwas holperigen Saisonstart mit dem neu verpflichteten Trainer Erwin Krempchen in den zurückliegenden Spielen von Sieg zu Sieg, da sich die Spieler erst an den etwas rauen Umgangston des neuen Trainers gewöhnen mussten. Der Erfolg gibt aber Trainer Erwin Krempchen Recht, da die SG Dhrontal/Haag nach acht Spieltagen zusammen mit dem SV Wittlich punktgleich an der Tabellenspitze steht und diese nun "mit einem 2:1-Sieg in Lüxem alleine behaupten will" (Vorsitzender Heinrich Knob). Mit dem Ex-Morscheider Marco Martini steht ein routinierter Libero als Turm in der Abwehr, unterstützt wird er von den kompromisslosen Innenverteidigern Frank Schabbach, Andreas Schneider sowie Stefan Klein. Im Sturmzentrum lauern Edwin Reitz und Kai Hoffmann auf ihre Chancen, um ihre Elf zum Sieg zu führen. Mit Christian Görg und Stefan Marx brennen zwei weitere Spieler auf ihren Einsatz. Die Begegnungen des neunten Spieltages in der Kreisliga A mit den Tipps von Matthias Faas, Pressesprecher des SV Lüxem, und Heinrich Knob, Vorsitzender der SG Dhrontal/Haag:Samstag, 11. Oktober, 16.30 Uhr:SG Landscheid - SV Niederkail 1:2, 1:1Sonntag, 12. Oktober, 14.30 Uhr:SV Wittlich - SV Binsfeld 2:0 ,2:0SG Reil/P/B/B - TuS Kröv 2:1, 3:1TuS Platten - DJK Morscheid 2:0, 2:2SG Hundheim/H - SG Liesertal 1:0, 3:0SV Blankenrath - SG Neumagen 2:2, 2:2SV Lüxem - SG Dhrontal/Haag 2:1, 1:2.