1. Archiv

LEICHTATHLETIK: Goldige Rückkehr

LEICHTATHLETIK: Goldige Rückkehr

BERLIN. (teu) Mit drei Mal Gold im Gepäck kehrten die Bernkastel-Kueser Leichtathleten vom Deutschen Turnfest nach Hause zurück: Bert Brandt, Dominik Horne und Alexander Jullien wurden deutsche Meister.

Das Wintertraining hat sich ausgezahlt, die Leistung stimmt: Mit drei deutschen Meistertiteln kehrten die Mehrkämpfer des SFG Bernkastel-Kues so erfolgreich vom Deutschen Turnfest nach Hause wie nie zuvor. Als einziger Athlet überhaupt überbot der 15-jährige Dominik Horne in der leichtathletischen Vielseitigkeitsprüfung des Deutschen Turnerbundes (DTB) aus Sprint, Weitsprung, Kugelstoßen, Schleuderballwerfen und Mittelstreckenlauf (Erwachsene 2000 Meter, Jugend 1000 Meter) die 3000-Punkte-Marke (siehe eigener Bericht rechts). Horne gewann seinen zweiten DTB-Titel nach 2002. Das erste Mal ganz oben auf dem Treppchen stand Alexander Jullien. Nachdem der 14-Jährige vor zwei Jahren in Führung liegend vor dem abschließenden 1000-Meter-Lauf verletzungsbedingt aufgeben musste, sicherte er sich diesmal bei den 13- bis 14-Jährigen (M 13-14) mit 2763 Punkten souverän den Titel. Sein bestes Resultat waren 9,48 Sekunden im 75-Meter-Sprint. Vollkommen überraschend kam Bert Brandt zu Meisterehren. Der bereits 41 Jahre alte Mediziner nutzte die Gunst der Stunde und setzte sich mit einem fulminanten Rennen über 2000 Meter bei den über 30 Jahre alten Männern (M 30) gegen den bis dahin Führenden Christoph Gahr (Bürgstadt) durch. In der Summe der fünf Disziplinen feierte Brandt mit zwölf Punkten Vorsprung den knappsten Meisterschaftserfolg.Ergebnisse: Frauen: 37. Jennifer Müller 2141 Punkte. Männer M 30: 1. Bert Brandt 2821 Punkte. Mädchen W 17-18: 9. Christina Schon 2453 Punkte, 12. Esther Bergweiler 2299. W 15-16: 13. Eva Mittler 2363 Punkte. Jungen M 15-16: 1. Dominik Horne 3063 Punkte. M 13-14: 1. Alexander Jullien 2763 Punkte.