1. Archiv

LEICHTATHLETIK: Problem bei Nachwuchs

LEICHTATHLETIK: Problem bei Nachwuchs

WITTLICH. (teu) Wettkampfrichter nennen sich die Schiedsrichter der Leichtathletik, und wie bei den Unparteiischen auf dem grünen Rasen gibt es auch in der olympischen Kernsportart ein Nachwuchsproblem.

Zumal zur Durchführung von Leichtathletik-Wettkämpfen verhältnismäßig mehr Kampfrichter benötigt werden als bei Ballsportarten. Um den ordnungsgemäßen Ablauf von Meisterschaften und Sportfesten auch in Zukunft sicherzustellen, bietet der Kampfrichterwart des Leichtathletik-Verbands Rheinland, Rolf Zang (Traben-Trarbach), am 18. und 19. März im Clubraum des PSV Wengerohr einen zehnstündigen Kompaktkurs an. Die theoretischen Grundlagen des Regelwerts der Internationalen Wettkampf-Bestimmungen (IWB), die Zang vermittelt, werden auch praktisch auf dem Sportplatz der Wittlich-Wengerohrer Bereitschaftspolizei eingeübt. Die Teilnehmerzahl des Kampfrichterlehrgangs ist auf 25 begrenzt.Praxis auf dem Sportplatz

Weitere Informationen und Anmeldungen bis 11. März beim Bezirksvorsitzenden Ludwig Beißel, Auf der Geicht 1, 54538 Kinheim-Kindel, Telefon 06532/2450, E-Mail: OldMajorLu@aol.com oder Edgar Kilburg Telefon 06534/93200 oder 06534/948844.