1. Archiv

Minimalisten auf Spurensuche

Minimalisten auf Spurensuche

Die in der ersten Halbzeit noch gute Spitzenpartie der Kreisliga B I zwischen Thalfang und Morscheid hatte nach 90 Minuten keinen Sieger verdient. So bleiben die Kontrahenten nach dem am Ende leistungsgerechten 1:1 Tabellennachbarn.

Thalfang. Die Partie zwischen den Sportfreunden Thalfang und der DJK Morscheid war nach dem ersten Abschnitt eigentlich schon entschieden. Denn das 1:1 zur Pause hatte auch nach der vollen Spielzeit Bestand. Dabei wollte jeder der alten Rivalen den Sieg verbuchen. So entwickelte sich ein spannendes, temporeiches Spiel. Bereits in der zwölften Minute fiel das erste Tor: Thalfangs Kapitän und Libero Frieder Krause war nach einer Ecke im gegnerischen Strafraum aufgetaucht und schob den Ball mit einem Drehschuss ins lange Eck. Doch Morscheid setzte nach: DJK- Libero Marco Martini, der bisher in jedem Spiel getroffen hatte, gab nach rund einer Viertelstunde eine Kostprobe seines Freistoßkönnens, Torwart Gerstel lenkte den geschlenzten Ball aber über das Gebälk. Doch ein "Hammer der Marke Tor des Monats" brachte die Gäste wieder ins Rennen. Nach einem angeschnittenen Freistoß von Matthias Decker vollendete Weis per Direktabnahme genau in den Winkel zum 1:1 (34.). Zu Beginn der zweiten Hälfte machten dann die Gastgeber mächtig Dampf und versuchten, über Spielertrainer Matthias Bayerlein, Florian Schmitt und Benedikt Hoff die heiß umkämpfte Partie an sich zu reißen, doch immer war ein Morscheider Abwehrbein dazwischen. Beinahe hatte Björn Fetzer die Thalfanger Führung auf dem Stiefel, als er nach einem Querschläger völlig überraschend an den Ball kam, doch überhastet reagierte. Nach durchwachsenen 30 Minuten ohne merkliche Höhepunkte und dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Hoff wurde die Schlussphase noch einmal heiß, weil beide Teams den Sieg wollten. Nachdem Bayerlein die "Hand Gottes" bei seinen Tor-Bemühungen zu Hilfe nahm und auf eine positive Reaktion von Schiedsrichter Theiler aus Brücken hoffte und dann völlig zu Recht von Platz musste, war zwar mehr Platz auf dem Feld, doch zwingende Chancen taten sich bei beiden Teams nicht mehr auf. So war vor allem Thalfangs Trainer Bayerlein über Spielverlauf und Ergebnis enttäuscht, da er seiner "Mannschaft zu wenig spielerische Fähigkeiten" bescheinigte. Sein Gegenüber Johannes Kaiser monierte ebenfalls die bescheidenen spielerischen Mittel und, "dass wir nach der numerischen Überlegenheit nichts daraus gemacht haben. Das Remis geht in Ordnung." Thalfang: Gerstel - F. Krause - Grigo, S. Krause, C.Blatt (46. Schnettler) - Hoff (60. Paul), Schmitt, Fetzer, Schömer - Bayerlein, OdigieMorscheid: Erz - Martini - Leis, Klein (65. Kimmling), Decker, Begass - Resch (72. M. Erz), Bonertz - T. Blatt - Weis, C. Lorscheter.Schiedsrichter: Theiler (Brücken)Zuschauer: 200Tore: 1:0 Frieder Krause (12.), 1:1 Weis (34.)Besondere Vorkommnisse: gelb-rote Karte für Matthias Bayerlein nach wiederholtem Handspiel in der 78. Minute, gelb-rote Karte für Frieder Krause nach wiederholtem Foulspiel in der 90. Minute (beide SF Thalfang).