1. Archiv

Mit Anstand absteigen

Mit Anstand absteigen

Die Handball-Rheinlandliga werden sie nicht mehr halten können. Doch mit Engagement will der Ski-Klub Prüm die verkorkste Saison zu Ende bringen. Trainer Rudi Engel kündigte sein Engagement als Trainer, Nachfolger wird Siegfried Hansen.

Prüm. (L.S.) Vier Spiele vor dem Ende der Rheinlandliga-Saison sind die Handballer des SK Prüm nicht mehr vor dem Abstieg zu retten. Gründe für die unbefriedigende Saison gibt es genug. "Die drei Abgänge von Krewing, Leonard und Ewinger konnten wir nicht kompensieren. Wir haben keinen adäquaten Ersatz gefunden. Während der Saison haben sich wichtige Leute wie Stefan Schneider und Marco Rietner verletzt. Teilweise wurde der ohnehin schon kleine Kader von Spielern aus der zweiten Mannschaft ergänzt, die jedoch nicht das Niveau für die Rheinlandliga besaßen", sagt der scheidende Trainer Rudi Engel. Der Abstieg bedeutet für den Prümer Handball einen herben Einschnitt - die Enttäuschung ist groß. Insgesamt ist die Rheinlandliga die Klasse für die Eifeler, in der sie sich etablieren wollten. Nun versucht der Ski-Klub mit einem neuen Trainer in einer neuen Liga einen Neuanfang. Die Gespräche mit dem vorhandenen Spielerkader laufen derzeit auf Hochtouren. Möglichst alle Spieler, vor allem die Leistungsträger wie Daniel Nelles, Jürgen Dingels, Marco Ringer oder Rene Dingels, sollen gehalten werden. "Im Jugendbereich haben wir durchgängig gute Mannschaften. Das eine oder andere Talent wird uns in den nächsten zwei, drei Jahren noch viel Freude machen", sagt Prüms Handball-Abteilungsleiter Udo Baur. Vielmehr gehe es mit dem neuen Trainer Siggi Hansen und den Jugendtrainern darum, eine Konzeption für die Zukunft zu entwickeln. Eine geplante Kooperation mit dem SV Gerolstein ist indes noch nicht vom Tisch. "Diese Option ist perspektivisch offen. Die Kontakte bestehen weiter", sagt Baur, der in ein bis zwei Jahren auf eine Rückkehr in die Rheinlandliga hofft.Für Noch-Trainer Rudi Engel geht es in der Rest-Saison darum, noch "den ein oder anderen Punkt" zu erkämpfen. Er wird ab 1. Juli weiterhin die E- und D-Jugend beim SKP trainieren und dem Verein treu bleiben. "Der Verein ist für mich eine Herzensangelegenheit", sagt Engel. Sein Nachfolger bei der ersten Mannschaft wird Siegfried Hansen. Er war Spieler in der Regional- und Oberliga. Von der jetzigen HSG Worms wechselte der ehemalige Rückraumspieler nach Mainz zum TV Nieder-Olm. Letztlich schlug es den gebürtigen Trierer aus beruflichen Gründen zurück in die Region , wo er bei der HSG Biewer-Pfalzel und zuletzt bei der DJK/MJC Trier aktiv war. Hansen erwarb 2004 seine Trainer-C-Lizenz.