1. Archiv

Morbach hat das Siegen verlernt

Morbach hat das Siegen verlernt

Der KSV Riol bleibt nach dem souveränen 3:0-Erfolg über den TuS Wiebelskirchen auf eigenen Bahnen ohne Punktverlust und hält damit Tuchfühlung zur Spitzengruppe.

Trier. (wir) Die Rioler Partie war nach dem zweiten Durchgang zugunsten der Moselaner entschieden, als sie den Vorsprung von 82 auf 169 Holz ausbauen. Am Ende war es lediglich Michael Thräm mit der zweitbesten Leistung des Tages gelungen, einen Rioler Konkurrenten zu überspielen. Der letzte Rioler Block wurde gar nicht mehr gefordert, da Gästeakteur Günter Herrmann nur 606 Holz warf.KSV Riol: Bohn 901, Knobel 873, Hoffmann 857, Valenten 847, C. Krämer 845, C. Schneider 833Hochklassigen Kegelsport boten Fortuna Trier/Leiwen und die KF Oberthal II in Heiligkreuz. Daniel Klink (903) und Christian Bach (897) boten Topleistungen und landeten mit diesen Resultaten dennoch nur auf den Rängen vier und sechs. Den Vogel schoss Oberthals Hilbert Wagner ab, der mit 933 Holz einen neuen Bahnrekord warf, den sein Teamkamerad Klaus Benoist (931) nur um zwei Holz verfehlte. Der Zusatzpunkt war damit weg. Im Schlussblock gelang es Thomas Steines und Jürgen Reinert wenigstens noch, den Sieg für die Gastgeber gegen einen bärenstarken Tabellenführer zu retten. Und dazu war die beste Saisonleistung erforderlich.Fortuna Trier/Leiwen: Steines 904, Klink 903, Frantz 899, Bach 897, J. Reinert 864, M. Reinert 856Der KSV Morbach verlor das Kellerduell gegen den KSC Lebach mit 0:3 und geht schweren Zeiten entgegen. Die Hausherren lagen von Beginn an im Hintertreffen. Auch ein starker Peter Steinmetz konnte das Unheil nicht mehr abwenden.HK Morbach: Steinmetz 853, Mitscher 853, M. Martin 833, Klein 813, Heen 801, A. Martin 784