1. Archiv

MOTORSPORT : Die Eifel ist ein gutes Pflaster

MOTORSPORT : Die Eifel ist ein gutes Pflaster

WITTLICH. Das Wittlicher Rennfahrer-Talent Daniel Krames startet am Sonntag, 25. Mai, bei der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft auf dem Nürburgring.

Erstmals nimmt Daniel Krames von der Motorsportabteilung des PSV Wengerohr am ADAC-VW-Lupo-Cup teil. Am nächsten Sonntag wird der dritte Lauf der ADAC-Serie für Nachwuchsfahrer im Rahmenprogramm zur Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft ausgetragen. Zufrieden ist Krames mit seinem Start in den Automobilsport, obwohl er beim ersten Lauf auf dem Hockenheimring nach "Feindberührung" und anschließendem Dreher eine Schrecksekunde überstehen musste. Beim zweiten Lauf zur ADAC-Serie in Italien konnte Daniel Krames nach einem verkorksten Zeittraining noch drei Plätze gut machen und landete im Mittelfeld. Auf dem Nürburgring, seiner Hausstrecke, rechnet Krames am Sonntag mit einer Platzierung im vorderen Mittelfeld - trotz eines Fahrerfeldes mit 23 Konkurrenten, die meist viel mehr Erfahrung haben als er. Doch er baut auf die Strecke, die er bestens kennt, und die Unterstützung der Fans. Das Vormittags-Rennen wird von Premiere übertragen. Der Sportsender DSF berichtet abends davon. Krames bringt eine hervorragende Ausbildung für den Motorsport mit. "Das verdanke ich vor allem meinen Trainern in der Motorsportabteilung des Polizei-SV Wengerohr." Schon mit 13 Jahren hat er im Kartsport erfolgreich Titel und gute Platzierungen bei Gau-, Rheinland-Pfalz-, Südwestdeutschen und Deutschen Meisterschaften gesammelt. Danach fuhr er im "Walkenbach-Slalom-Cup" einen 75-PS-VW-Lupo, den der ADAC maximal zwei Jahre lang für erste Rennversuche den Nachwuchsfahrern zur Verfügung stellt. Nach einem Sichtungslehrgang in Kempten und einen Qualifikationslehrgang für den ADAC-VW-Lupo-Cup in Oschersleben bei Magdeburg qualifizierte er sich für die Serienrennen. Die Automobilbranche ist für Daniel auch das berufliche Ziel. Nach Abitur und anschließendem Zivildienst peilt er fürs nächste Jahr über eine Berufsakademie das Management in einem Großunternehmen der Automobilbranche an. Da übt er schon fleißig bei der Suche nach Sponsoren. Erfolg hatte Krames und sein Manager bei den Trierer Firmen Köhl (Maschinenbau) und Thomas Bauklotz (Baumarkt). Motorhaube und Kotflügel seines Lupo hat er als Werbefläche zur Verfügung. Infos unter Telefon 0172/68505000 oder per E-Mail: info@daniel-krames.de