1. Archiv

MOTORSPORT: Gierenz-Brüder liegen in Lauerstellung

MOTORSPORT: Gierenz-Brüder liegen in Lauerstellung

WITTLICH-WENGEROHR. (ks) Die heimischen Kart-Piloten sind gut in die Endläufe um die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft gestartet. Kevin und Andreas Gierenz liegen nach dem ersten Endlauf auf Platz zwei.

In Emmelshausen wurde der erste Endlauf zur Gaumeisterschaft im Jugendkart ausgetragen. Er entscheidet gemeinsam mit den Resultaten der regionalen Rennen auf Gauebene und dem zweiten Endlauf am kommenden Sonntag, 5. September, in Konz über die Teilnahme an den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften, die am 12. September in Herxheim beim ADAC Pfalz über die Bühne gehen. Mit dem Rennen in Manderscheid kurz vor den Sommerferien wurde die Meisterschaft in der Region B des ADAC Gau-Mittelrhein beendet. Nach insgesamt elf regionalen Veranstaltungen war wie in den Vorjahren die Motorsportabteilung (MSA) des Polizei-SV Wengerohr erfolgreichster Club. 17 junge Piloten gingen an den Start. In der Altersklasse K 1 (acht bis neun Jahre) hatten Marco Läsch und Moritz Friedhoff bereits im vergangenen Jahr in der Anfängergruppe trainiert und gingen entsprechend gut vorbereitet in ihre erste Saison im Kart-Slalomsport. Läsch erreichte insgesamt vier erste Plätze. Er holte sich den Gesamtsieg dieser Klasse. In Emmelshausen wurde er Vierter. Moritz Friedhoff belegt in der Gesamtwertung der Meisterschaft den fünften Platz. In der Altersklasse K 2 (zehn bis elf Jahre) sicherte sich Kevin Gierenz auf Gau-Ebene den ersten Platz. Bei sechs Rennen stand er auf dem Siegertreppchen ganz oben. In Emmelshausen reichte es für Rang vier. Oft nur knapp dahinter erreichte Max Friedhoff in seinem ersten Jahr in dieser Klasse den zweiten Platz. In der Altersklasse K 3 (zwölf bis 13 Jahre) startete mit Tobias Neumann der Deutsche Meister der Saison 2003. Ihm blieb diesmal nur der siebte Gesamt-Platz. Auf den fünften Platz fuhr Franz Spang. Sören Becker fuhr nach guten Platzierungen bei den ersten Rennen einen vierten Platz in der Klasse K 4 (14 bis 15 Jahre) heraus. In Emmelshausen wurde er Dritter, hinter seinem Vereinskameraden Andreas Gierenz. Auf dem sechsten Platz der Gau-Gesamtwertung landete Jörn Armbruster. In der Altersklasse K 5 (16 bis 18 Jahre) war nur 14 Fahrer am Start. Daniel Schifferens landete auf Platz vier. Gleich dahinter folgt Angelina Schröder.Platzierung nach der Regionalmeisterschaft und dem ersten Endlauf in Emmelshausen:K 1: 1. Christian Hummes (HAC Simmern), 2. Marco Läsch (MSA), 3. Florian Ernst (AC Idar-Oberstein), 6. Marius Simon (MSV Osann-Monzel), 7. Moritz Friedhoff (MSA)K 2: 1. Eric Schapperth (HAC Simmern), 2. Kevin Gierenz (MSA), 3. Philipp Plawnia (AAC Bad Neuenahr),K 3: 1. Niklas Rech (MSC Rubin Wilzenberg), 2. Dennis Lanser (SGFK Löhr-Team Daun), 3. Kevin Groß (AC Idar-Oberstein), 10. Tim Schmitz (MSV Osann-Monzel)K 4: 1. Sebastian Dillenburg (HAC Simmern), 2. Yannick Boege (MSC Alzey), 3. Dominik Näher (AMC Birkenfeld), 4. Sören Becker, 9. Jörn Armbruster (beide MSA)K 5: 1. Stephanie Ewert (HAC Simmern), 2. Tobias Holzhäuser (MSC Rubin Wilzenberg), 3. Jens Erik Brack (MSC Alzey), 6. Daniel Schifferens, 10. Angelina Schröder (beide MSA).