Neue Ideen unter Dach und Fach

Neue Ideen unter Dach und Fach

IRREL. (rh) Der Gewerbeverein Irrel und Umgebung geht mit neuen Ideen in die Offensive.

Neue Überlegungen für den Irreler Weihnachtsmarkt, der am 2. und 3. Dezember stattfinden wird, stehen auf dem Plan. Um nicht unabdingbar vom Wetter abhängig zu sein, wird in diesem Jahr der Vorplatz sowie die Halle Schares (ehemals Bares Bosch Dienst) für den Weihnachtsmarkt zur Verfügung gestellt. "Damit können wir vielen Ausstellern gerecht werden, die eine überdachte Fläche wünschen", sagt Regina Schimann. Dabei setzt sie auf die Initiative der Irreler Gewerbetreibenden, der Vereine, der Jugendgruppen sowie Schulen und des Kindergartens. "Die Nutzung der Halle schließt eine Ausdehnung auf den bisherigen Bereich des Kirchenvorplatzes nicht aus", ergänzt Leo Bormann. Zudem sollen viele Lose für die Tombola verkauft werden. "Die Konzeption wird dem Irreler Gewerbe in einer Veranstaltung vorgestellt", kündigt Schimann an. In einer Vorstandssitzung wurde außerdem beschlossen, eine Internetseite für die Mitglieder einzurichten. Hierzu wurde ein Ausschuss gebildet, der vorbereitende Maßnahmen in die Wege leitet. Die Mitglieder sollen eingebunden und informiert werden. Erfreut zeigte sich der Vorstand über den sehr guten Besuch beim Konzert der Musikkapelle "Imotzki" in der Bürgerhalle. Zum Frühjahrsmarkt 2007 wird versucht, die legendäre Gruppe "Reminders" zu verpflichten. Zur Stärkung der finanziellen Basis des Vereins soll in den nächsten Monaten verstärkt eine Mitgliederwerbung erfolgen.