1. Archiv

Neue Strecke am Fluss

Neue Strecke am Fluss

Der Zeller Adventsmarkt zieht um und damit auch das Ziel des vierten Raiffeisenbank-Adventslaufs in der Schwarze-Katz-Stadt. Die gute Stimmung soll dadurch erhalten bleiben.

Zell. (teu) Rund neun Wochen vor Weihnachten drehen sich die Gedanken vieler bereits um die Geschenke für ihre Lieben. Klar, dass sechseinhalb Wochen vor dem ersten Advent bei den Organisatoren des Zeller Raiffeisenbank-Adventslaufs die Vorbereitungen für die vierte Auflage auf Hochtouren laufen. Zumal wegen der Verlegung des Weihnachtsmarktes von der Schlossstraße zum Rathaus eine Streckenänderung angesagt ist. "Wir wollen das Ziel wieder im Bereich des Adventsmarkts haben. Die Veranstaltung soll räumlich kompakt bleiben", sagt der Vorsitzende des Rudervereins Zell (RVZ), Peter Schmidt. Wie bei den ersten drei Auflagen soll die ausgelassene Stimmung an der zuschauerfreundlichen Strecke erhalten bleiben. Um das zu erreichen, möchte die Veranstaltergemeinschaft aus RVZ, Gewerbeverein Zell und der Läufergruppe des TSV Bullay-Alf die Laufrichtung auf der Stadtlaufrunde umkehren und einen Teil der Moselstraße einbinden. Dazu muss der Autoverkehr am ersten Advent in der Zeller Altstadt für bis zu vier Stunden ruhen. "Wir haben bereits Anfang September Gespräche mit der Verbandsgemeinde und der Stadt geführt und sind auf Verständnis für unsere Pläne gestoßen", zeigt sich der Gewerbevereins-Vorsitzende Christian Bauer optimistisch, dass sich die neue Streckenführung realisieren lässt. Start (in der Balduinstraße) und Ziel (nahe dem Marktplatz am Schwarze-Katz-Brunnen) rücken dann noch näher zusammen.Das Programm bleibt das gleiche wie in den vergangenen Jahren. Die Hauptläufe führen über fünf Kilometer. Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre können sich in separaten Rennen messen. Eine Besonderheit im Programm bleibt der Staffellauf über viermal cirka einen Kilometer.Informationen bei Paul Hammes, Telefon 06542/22263, Internet: www.adventslauf.net