Punktlandung der Eintracht

Eine Punktlandung legten die B-Junioren der Trierer Eintracht hin. Mit dem 1:1 beim TuS Mayen holten sie den nötigen Punkt, der im ungünstigsten Fall notwendig gewesen wäre, um Platz zwei zu sichern. Damit lagen sie sogar über dem Soll, denn Koblenz leistete sich eine Niederlage und wurde damit noch deutlich distanziert.

Trier. (wir) TuS Mayen - SV Eintracht Trier 05 1:1 (0:0) Die B-Junioren von Eintracht Trier spielen um den Aufstieg in die Bundesliga. Nur eine Trierer Niederlage hätte Koblenz, einen eigenen Sieg vorausgesetzt, noch auf den zweiten Platz gehievt. Da die Koblenz aber ihr Spiel gestern verloren haben, hätte die Eintracht sich sogar eine Niederlage leisten können, um auf dem Relegationsplatz zu bleiben. Es gab zwar zum ersten Mal seit neun Spielen keinen Sieg, aber eine Niederlage wollten sich die Schützlinge des Trainergespanns Werner Kartz/Ansgar Heck dann auch nicht leisten. Und sie hatten es schwer, denn die Gastgeber benötigten einen Punkt zum Klassenerhalt und machten die Räume eng. Die erste Chance hatte Triers Liga-Toptorjäger Jan Brandscheid, dessen Schuss nach tollem Alleingang in der 30. Minute aber von der Linie geschlagen wurde. Auch nach dem Seitenwechsel war Trier feldüberlegen, aber nach einem Freistoß markierte Ricardo Retterath "aus dem Nichts" die Führung für den TuS Mayen.Eintracht tritt im Hinspiel auf dem Bieberer Berg an

Nach einem Foul an ihm selbst glich Jan Brandscheid schließlich per Strafstoß aus. Danach scheuten beide Teams das Risiko und bejubelten nach dem Schlusspfiff über die Punkteteilung. Die Trierer Eintracht trifft jetzt in der Relegation zur Bundesliga auf Kickers Offenbach. Am 8. Juni ist das Hinspiel auf dem Bieberer Berg (Anpfiff: 13.30 Uhr), das Rückspiel findet vermutlich am 13. Juni (19.30 Uhr, Moselstadion) statt.SV Mehring - FC Metternich 0:2 (0:0) Der FC Metternich war vor dem letzten Spiel der Saison gegen Mehring noch nicht in Sicherheit — für Mehring hingegen ging es um nichts mehr, der Aufsteiger hatte sich bereits vorzeitig den Klassenerhalt in der Regionalliga gesichert. Und diese Konstellation machte in dieser Partie auch den Unterschied. Die Gäste hatten Beton angerührt, und Mehring biss sich daran die Zähne aus. "Wir haben zu kompliziert gespielt", bemängelte Trainer Kosta Anagnostopoulos, "und die wenigen Chancen, die wir hatten, haben wir nicht genutzt." Metternich war hingegen konsequenter als die Gastgeber von der Mosel und machte aus wenigen Kontermöglichkeiten zwei Treffer.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort