1. Archiv

SCHIEDSRICHTER: Fit für die neue Saison

SCHIEDSRICHTER: Fit für die neue Saison

DÖRBACH. (red) Beim Sommerlehrgang in Salmtal/Dörbach haben sich die Verbandsklassen- und die A-Klassen-Schiedsrichter sowie die Assistenten der Rheinlandliga auf die kommende Saison vorbereitet. Insgesamt zehn Schiedsrichter des Spielkreises Mosel sind auf Regionalverbands- und Verbandsebene tätig.

Nachdem die fast vollzählig zum Sommerlehrgang erschienenen Schiedsrichter im Salmtalstadion eine gemeinsame Trainingseinheit absolviert hatten, blickte Kreis-Schiedsrichter-Obmann Arno Görg auf das Abschneiden der Mosel-Referees in der vergangenen Saison zurück und gab einen Ausblick auf die demnächst beginnende neue Saison. Hermann Condne von der DJK Hasborn wird in der kommenden Saison erstmals selbst Spiele in der Oberliga leiten, nachdem er jahrelang als Assistent in der höchsten Amateurliga tätig war. Der Gillenfelder schaffte mit sehr guten Bewertungsbögen den Aufstieg, nachdem er erst ein Jahr zuvor den Sprung in die Rheinlandliga schaffte. Fidan Berisha (SV Bettenfeld) wird in der kommenden Saison Spiele in der Bezirksliga leiten. "Fidan beweist ein hervorragendes Spielverständis", sagt Obmann Arno Görg über das hoffnungsvolle Nachwuchstalent. Nachdem Berisha gute Beobachtungsergebnisse in der Kreisliga A bekam, wurde er vom Verband bereits in der Rückrunde mit zwei Bezirksligaspielen beauftragt, die er ebenfalls mit Bravur meisterte. In den Nachwuchskader des Verbandes wurde Alexander Friedrich (SV Dreis) berufen. Aus dem Nachwuchskader, dem talentierte Nachwuchsschiedsrichter angehören, werden die Aufsteiger in die Bezirksliga ermittelt. Mit den beiden 16-jährigen Nachwuchsschiedsrichtern Julian Holz und Christoph Zimmer (beide SV Wittlich) sowie dem 18-jährigen Reinhard Zorn (SV Hetzerath) wachsen drei hoffnungsvolle Talente heran. In der kommenden Saison werden sie in der Kreisliga B eingesetzt und fahren zudem als Assistenten für Spiele der Rheinlandliga mit. Absteiger aus den Verbandsklassen gab es keine. Jörg Ehlen (SV Lüxem) und Marco Brixius (SC Noviand), die beide zuletzt in der Rheinlandliga als Schiedsrichter eingesetzt wurden, werden auf eigenen Wunsch künftig nur noch auf Kreisebene aktiv sein. Sowohl Ehlen als auch Brixius gehören dem Pool der A-Klassen-Referees an und werden sich zudem in der Nachwuchsförderung engagieren.19 Männer in der A-Klasse an der Pfeife

Insgesamt 19 Schiedsrichter werden in der kommenden Saison die Spiele der Kreisliga A leiten. Voraussetzung für Einsätze in der höchsten Spielklasse auf Kreisebene ist die Absolvierung der Leistungsprüfung. Personell gab es im Vergleich zur Vorsaison einige Änderungen. Achim Jonas (SV Gladbach) und Markus Botzet (VFB Detzem) werden ihre Schiedsrichterlaufbahn beenden. Hans-Günter Köwitz (SV Gladbach) scheidet auf eigenen Wunsch aus dem A-Klassen-Pool aus. Torsten Engel (FC Burgen) muss verletzungsbedingt passen, will aber spätestens zur Rückrunde wieder zurückkehren. Neben Jörg Ehlen und Marco Brixius werden mit Edmund Gansen (SV Klausen) und Marco Thees (SV Morbach) zwei weitere Schiedsrichter mit überkreislicher Erfahrung in dieser Saison wieder in der A-Klasse pfeifen. Seine erste A-Klassen-Saison wird Timo Münster vom SV Berglicht in der kommenden Saison absolvieren. Edmund Gansen, Johannes Tetzlaff (SSV Dhrontal) und Heinz Steffen (SV Niederkail) sind die erfahrensten "Pfeifenmänner" in der A-Klasse. Überkreislich aktive Schiedsrichter des Spielkreises Mosel in der Saison 2006/07, Oberliga: Christoph Schmitz (SV Laufeld), Hermann Condne (DJK Hasborn), Rheinlandliga: Jürgen Michalski (SV Blankenrath), Mario Saxler (DJK Buchholz), Horst Jonas (SV Sehlem), Bezirksliga: Timo Pick (FC Bischofsdhron), Alexander Maringer (SV Trittenheim), Sebastian Schuler (SV Lüxem), Fidan Berisha (SV Bettenfeld)