SCHIESSEN: Drei Titel bei Deutscher

SCHIESSEN: Drei Titel bei Deutscher

WITTLICH. (red) An zwei Wettkampftagen dreimal Gold! Selbst für die erfolggewohnten Wittlicher Vorderladerschützen eine beispiellose Siegesserie bei der deutschen Meisterschaft.

Bei den Deutschen Meisterschaften in Pforzheim am vergangenen Wochenende wurde der Wittlicher Schütze Manfred Kröschel Deutscher Meister mit dem Freigewehr. Die Mannschaften mit dem Dienstgewehr und dem Freigewehr schießen zudem zwei neue deutsche Rekorde. Mannschaftsschützen waren neben Kröschel auch Edwin Heinen und Rüdiger Jakoby. Die glücklichen Schützen berichteten nach ihrer Rückkehr im Schützenhaus der Schützengesellschaft Wittlich von ihren Erfolgen. "Mehr ist nicht mehr möglich", kommentierte Manfred Kröschel das Abschneiden des Wittlicher Vereins bei den nationalen Titelkämpfen. Obwohl es zunächst nicht so aussah, begannen die Meisterschaften am Freitag mit einem klaren Sieg mit dem Perkussions-Dienstgewehr. Edwin Heinen kam mit 139 Ringen auf den fünften Platz, Rüdiger Jakoby schoss 136 und Manfred Kröschel 134 Ringe. Das Mannschaftsergebnis von 409 Ringen reichte zum Sieg und für einen neuen Deutschen Rekord. Die nachfolgenden Mannschaften aus Miesbach-Parsberg-Wies (Bayern) und Saarwellingen schossen 405 und 395 Ringe. Knapper fiel die Entscheidung am Samstag aus. Hier sicherte Altmeister Kröschel, der als letzter Mannschaftsschütze an den Start musste, mit 146 Ringen den Mannschaftssieg. Mit dieser Ringzahl wurde Kröschel in der Einzelwertung Deutscher Meister. Auf den weiteren Plätzen folgten sieben Schützen mit 145 Ringen, darunter auch Vereinskamerad Rüdiger Jakoby, der nach Vergleich der Schüsse auf den fünften Platz kam.Mannschaft verbessert eigenen Rekord

Die Mannschaft mit Kröschel, Heinen und Jakoby siegte mit 429 Ringen und verbesserte ihren eigenen Rekord aus dem Jahr 2003 um einen Ring. Die nachfolgen-den Mannschaften lagen nur um einen und zwei Ringe hinter den siegreichen Wittlichern. Nach 2003 und 2004 war der erneute Erfolg der dritte Sieg bei den Deutschen Meisterschaften für die Freigewehr-Mannschaft der SG Wittlich. Die Meisterschaften in den beiden 100-Meter-Liegend-Disziplinen wurden in einer offenen Klasse ausgetragen. In den beiden Mannschaften ist Manfred Kröschel mit 66 Jahren der älteste Schütze. Seine Mitkämpfer Jakoby und Heinen sind 37 und 42 Jahre alt. Bei den Deutschen Meisterschaften der Vorderladerschützen waren von der SG Wittlich noch eine weitere Dienstgewehrmannschaft (mit Manfred Schywalski, Heinz Maas und Reinhold Kranz) und als Einzelschützen Rolf Bernard, Heinz Maas und Walter Mathei am Start.

Mehr von Volksfreund