SCHWIMMEN: Rauf in der Rangliste

MONZELFELD. (red) Gute Leistungen hat der 18-jährige Jens Roth aus Monzelfeld bei den deutschen Mannschafts-Meisterschaften im Schwimmen erzielt.

Nach seinen guten Ergebnissen bei den deutschen Meisterschaften im vergangenen Jahr in Berlin und anhaltender Formschwäche im Frühjahr und Sommer dieses Jahres ist Jens Roth aus Monzelfeld ein Comeback geglückt. Der Schwimmer des SC Poseidon Koblenz glänzte auf den Freistilstrecken mit guten Ergebnissen bei den deutschen Mannschafts-Meisterschaften. Der 18-Jährige steigerte seine persönlichen Bestzeiten und meldete sich in der deutschen Spitze seines Jahrganges zurück. Über 1500 Meter verbesserte sich Roth um 22 Sekunden auf 16:37,40 Minuten. Er liegt damit zur Zeit auf Rang acht in der deutschen Rangliste seines Jahrgangs. Mit 1:54,20 Minuten über 200 Meter Freistil schob er sich auf den fünften Platz der Rangliste vor. Stark präsentierte sich Roth auf der ungewohnten Sprintstrecke über 100 Meter Freistil. Um rund zwei Sekunden verbesserte er sich auf 53 Sekunden. Über 400 Meter Freistil gelang ihm in 4:06 Minuten ebenfalls eine neue Bestzeit. Während der Sommerferien hielt sich Roth mit Radfahren fit. Bei zahlreichen Berganstiegen sammelte er bereits die nötige Kraft und Ausdauer für die anstehende Saison. Gezielter Trainingsaufbau anschließend und ein achttägiges Trainingslager in der Nähe Berlins erwiesen sich als richtige Vorbereitung. Trainer Jochen Borchert ist zuversichtlich, dass noch weitere Steigerungen möglich sind. Bei den erstmals stattfindenden Rheinland-Pfalz-Wintermeisterschaften in Neustadt/Pfalz hofft Roth, sich ebenfalls auch auf der 50-Meter-Langbahn beweisen zu können. Sein mittelfristiges Ziel ist die erneute Qualifikation für die deutschen Titelkämpfe im Juni des kommenden Jahres.